Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Großer Sachschaden nach Heuballenbrand

Alt Tellin/Greifswald Großer Sachschaden nach Heuballenbrand

Mehrere Feuerwehren rückten am Sonnabend nach Alt Tellin im Landkreis Vorpommern-Greifswald zu einem Brand in einer Milchviehanlage aus. Etwa 100 Heu- und Strohballen fielen den Flammen zum Opfer. In einem Stall befanden sich noch Tiere.

Voriger Artikel
800 Jahre - ein Dorf lässt es krachen
Nächster Artikel
Superstimmung mit Lady Gaga und Helene Fischer

In Alt Tellin brannten am Sonnabend dutzende Heu- und Strohballen nieder.

Quelle: Söllner Frank

Alt Tellin/Greifswald. Bei einem Brand von Heu- und Strohballen in einer Milchviehanlage von Alt Tellin im Landkreis Vorpommern-Greifswald entstand laut Polizei am Sonnabendabend ein Schaden von etwa 20 000 Euro. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus.

Die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg wurde am Sonnabend kurz nach 18 Uhr über das Feuer in Alt Tellin informiert. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei brannten etwa 50 abgelagerte Ballen. Das Feuer breitete sich jedoch rasch auf circa 100 Ballen aus.

In einem angrenzenden Kälberstall befanden noch Tiere, die von Mitarbeitern des Betriebes unverletzt in Sicherheit gebracht wurden. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Jarmen, Schmarsow und Tellin konnten der Brand laut Polizei schnell unter Kontrolle bringen. 

Der Gesamtsachschaden wird auf 20000 Euro geschätzt. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes aus Anklam haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen.

Hase Petra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Haus in Evershagen brennt ab.

Im Rostocker Stadtteil Evershagen ist am Donnerstagabend ein Wohnhaus abgebrannt. Zuerst stand der Carport in Flammen, diese griffen dann auf das andere Gebäude über. Der Schaden ist enorm.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.