Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Grypswolder Studenten

Grypswolder Studenten

Ik heff in dei Grypswolder Wochenbilaach „Heimatleiw un Mudderspraak“ Nr. 12/1933   över dat Grypswolder Studentenläben in'n 18.

Ik heff in dei Grypswolder Wochenbilaach „Heimatleiw un Mudderspraak“ Nr. 12/1933   över dat Grypswolder Studentenläben in'n 18. Jh. läst. Dor heit dat, dat „dei Studiosi ehre Schülligkeit is, ehre Liehrer tau iehren un ehre Ermahnungen tau befolgen un ehr ehre Dankborkeit tau bewiesen“. Utgahn würd dorvon, dat „dei Universitätsliehrer dei Studenten in dei Wissenschaften, Künst un Spraaken trulich unnerrichten deeden. Süll dat över Studenten gäben, dei gägen ehre Liehrer unbescheiden wieren orrer över den Unnerricht ehr Gespött drieben deeden, denn sülln sei an dei Hochschaul nich duld't un öffentlich relegiert warden“. Dat mööt woll ok ümmer wedder tau Stürungen un Rempelien dörch dei Studenten in dei Stadt kamen sien, denn sünst würd man nich föddert hemm, dat „dei Studenten gägen all Stadtbewahner, all Standespersonen, besünners över gägen dei Stadtobrigkeit sik achtbor verhollen un mit dei Börgerschaft fründlich un friedlich tausamen läben sülln“. Upföddert würden sei ok, „vörnähmlich Bälle un Hochtieden in keene Wies tau stüürn“. Wieder heit dat, „sei sülln sik up keenen Fall över dei Stadt- un anner Lüüd stellen“. Verlangt würden „bescheidenes un sittsames Benähmen“, annernfalls möösten sei mit „iernstliche Beahndungen“ räken. Henwäsen würd noch eis dorup, dat Lustborkeiten von dei Stadtbewahner dei Studenten nicks angüngen un sei „sülln nich as ungeladene Gäst' in Hüüser indringen un Unrauh stiften“.

 

OZ-Bild

Tau gauder Letzt will ik noch up eene Verordnung ingahn, in dei dat heit: „Schriegen, Geblök, Klatschen, scharpes Rieden un Jagen up dei Straaten, dat Singen von schändliche, schmähsüchtige un uprührerische Leeder, dat Utgahn mit brennende Tobackspiepen, mit bloten Dägen, dat Gahn in'n Schlaaprock uterhalf von't Huus, dat Finster- Inschmieten, dat Instiegen in Gordens, dat Larmen an Huusdöören un Finsterladen, dat Scheiten in dei Stadt un sünstige Rauh un Sekerheit stüürendes Daun is streng verbaden un ward mit Geld-, Gefängnis- un Relegationsstroofen ahnd't.“

Wenn ik bedenk, wat all in dei Verordnungen steiht, denn mööt dat jo een wildes Studentenläben in Grypswold wäst sien.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwäbisch Gmünd/Braunsbach

Schlamm, Wasser und Geröll verwüsten mehrere Orte im Süden Deutschlands. Tief „Elvira“ trifft besonders Baden-Württemberg und Bayern. Eine Rettungsaktion in Schwäbisch-Gmünd endet in einer Tragödie, die Gemeinde Braunsbach liegt in Trümmern.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.