Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
HFC erleidet Rückschlag im Abstiegskampf

Greifswald HFC erleidet Rückschlag im Abstiegskampf

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Jonas Menz lässt das Team Punkte gegen den SV Putbus liegen

Voriger Artikel
Müllsammler finden Sexpuppe am Ryck
Nächster Artikel
Tierpark braucht Hilfe bei Teichsanierung

Gegen den SV Putbus konnte der HFC nichts ausrichten.

Quelle: W. Franke

Greifswald. Der HFC Greifswald muss im Kampf um den Abstieg eine bittere und vor allem unnötige Niederlage einstecken. Das Team von Benjamin Groth verlor gegen den SV Putbus mit 3:4 und erlitt nicht nur einen sportlichen Rückschlag. „Das war heute ein sehr bitteres Spiel“, resümierte Trainer Benjamin Groth am Schluss.

Dabei sah es am Anfang doch so gut aus: Nach nur sechs Minuten netzte Kapitän Sebastian Tischer nach einer Ecke von Daniel Anders zum 1:0 ein. Die Stimmung schlug aber schnell um, als sich HFC-Kicker Jonas Menz im Strafraum verletzte und nicht mehr spielfähig war.

Von nun an spielte der HFC konzeptlos. Die Gegner nutzten ihre Chance sofort: Ein Schuss aus 35 Metern von Tobias Seling stand lange in der Sonne und schlug im langen Eck neben Torwart Heckmann zum 1:1 ein, der den Ball nicht sah (30). Es sollte aber noch schlimmer kommen. In der 42. Minute wurde ein lang getretener Freistoß von Putbus unglücklich von Arvid Schmidt verlängert und landete dadurch rechts im Tor. Mit 1:2 aus Sicht der Greifswalder ging es dann in die Pause.

In der 70. Minute belohnte sich die Heimmannschaft dann doch noch. Ein weiter Ball in den Strafraum des SV Putbus wurde klasse von Mathias Geng erlaufen, der den Ball scharf vor das Tor brachte, wo Christian Schallehn aus kurzer Distanz zum 2:2 einschob. Doch die Mannschaft aus Putbus reagierte sofort und Kai Jeschke krönte seine Leistung mit dem 2:3. Sechs Minuten später dann der Knockout

für den HFC Greifswald: Mario Hausmann schob für den SV zum 2:4 ein.

In der 90. Minute konnte Neuzugang Tobias Grzelka einen letzten Akzent setzen (3:4). Trainer Benjamin Groth: „Am Ende fehlte einigen Spielern die Erfahrung. Wir haben heute mindestens einen Punkt liegen gelassen.“

Von bgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Greifswalder FC bleibt Tabellenführer / HFC meldet sich im Abstiegskampf zurück / Klatsche für HSG Uni

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.