Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
HFC weiter in Abstiegsangst

Greifswald HFC weiter in Abstiegsangst

Nach Niederlage gegen Lubmin nun schon sieben Punkte Rückstand

Greifswald. Der HFC verpasst den erhofften Befreiungsschlag und zittert mehr denn je um die seit 2009 bestehende Landesklassenzugehörigkeit. Im Lokal-Derby gegen Sturmvogel Lubmin kassierte das Team aus der Stadtrandsiedlung eine 0:2 Heimpleite. Thomas Tampe in der 40. Minute und Fabian Nowitzki neun Minuten vor dem Ende trafen für die Gäste. Der HFC hingegen konnte aus einer knapp 50 minütigen Überzahl kein Kapital schlagen.

 

OZ-Bild

Daniel Andres (HFC, rot) und Ole Wienhold im Zweikampf.

Quelle: rk

Der HFC ging motiviert und voller Tatendrang in die Partie gegen die Lubminer. Das Trainerduo Benjamin Groth und Philipp Jedamzik wollte mit einem offensiven Spielsystem mit drei Spitzen das Heil in der Offensive suchen. Bei bestem Fußballwetter fehlte in der ersten Hälfte lediglich der erlösende Treffer, den insbesondere Tobias Grzelka auf dem Fuß hatte, sein Schuss wurde aber von einem Lubminer Verteidiger gerade noch von der Linie gekratzt. Kurz darauf verwies Schiedsrichterin Corinna Pollin nach einer Beleidigung des Gästetorhüters selbigen des Platzes. So ging es mit Überzahl und Rückstand für den HFC in die jeweiligen Kabinen.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber dann nicht mehr an die Leistung aus dem ersten Durchgang anknüpfen. Die sichere Gästedefensive wurde zu selten vor Herausforderungen gestellt. In der 81. Minute fand einer der zielstrebigen Lubminer Angriffe zum zweiten Mal den Weg ins Tor des HFC. Auch der zweite Platzverweis der Gäste, diesmal nach einer Rangelei, änderte an der Heimniederlage der Hengste nichts mehr.

Durch die Niederlage verbleibt der HFC mit zwölf Punkten auf einem Abstiegsplatz und hat nun schon sieben Zähler Rückstand auf das rettende Ufer (FSV Garz, Platz zwölf). Die Lubminer festigen ihren vierten Tabellenplatz und stehen nun bei 32 Punkten.

In der nächsten Woche geht es für den HFC Greifswald gegen die SG Empor Sassnitz. Anstoß auf der Insel Rügen ist dann um 14 Uhr. Die Sturmvögel erwarten die HSG Uni zum nächsten Derby.

Von tji

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Vorwärts Stralsund gewann das Turnier des BSV.

Sundligist BSV Blau-Weiß 65 war der Gastgeber / 650 Euro werden gespendet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.