Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
HSG Uni muss in Anklam punkten

Kreisoberliga HSG Uni muss in Anklam punkten

Kreisoberligist spielt an der Peene und will den Anschluss nicht verlieren.

Voriger Artikel
NS-Geschichte: Uni arbeitete an Kampfstoff-Forschung
Nächster Artikel
Erste öffentliche Ladestation für Elektroautos in MV

Hannes Holtz (grün) von der HSG Uni vergibt eine Torchance. Nach der Niederlage gegen Gützkow wollen die Uni-Kicker punkten.

Quelle: Ronald Krumbolz

Fußball Kreisoberliga. Morgen, 14 Uhr: VFC Anklam II - HSG Uni Greifswald. Nach der Heimniederlage im Spitzenspiel gegen Gützkow (die OZ berichtete) müssen die Uni-Kicker zur Verbandsligareserve des VFC Anklam reisen. Die Peenestädter befinden sich im Niemandsland der Tabelle, könnten allerdings bei einer Niederlage wieder Kontakt zur Abstiegszone bekommen.

Entsprechend motiviert werden die Hausherren den HSG-Tross empfangen. Die Anklamer mühten sich am vergangenen Spieltag zu einem 2:2-Remis beim Abstiegskandidaten Eintracht Behrenhoff.

Sonntag, 14 Uhr: FSV Einheit 1949 Ueckermünde II - VSG Weitenhagen. Nach der enttäuschenden Nullnummer gegen Grün-Weiß Usedom spielen die Weitenhäger am Sonntag am Oderhaff. Gegen das Reserveteam der Ueckermünder gab es für den VSG im Hinspiel eine 2:3-Niederlage. Die Einheit-Kicker rangieren derzeit auf Rang fünf der Tabelle. Mit einem Sieg könnte sich der VSG bis an einen Punkt heranschieben.

Morgen, 15 Uhr:   SV Gützkow - SV Polzow. Wer soll den Tabellenführer schlagen? Seit 13 Spielen ist der SV Gützkow unbesiegt und zieht in der Kreisoberliga unbeirrt seine Bahnen. Die einzige Saisonniederlage geschah am ersten Spieltag in Ducherow (1:4). Dass ausgerechnet Polzow diese Serie durchbricht, erscheint unwahrscheinlich. Die Gützkower sind bekannt für ihre Heimstärke. Im Hinspiel mühte sich der SVG allerdings zu einem 2:3-Auswärtssieg.

Kreisliga. Morgen, 14 Uhr: FSV Traktor Kemnitzer - SV Eintracht Zinnowitz. Die Kemnitzer wollen gegen die Zinnowitzer ihre Spitzenposition verteidigen. Der FSV Traktor verdrängte durch einen 0:3-Auswärtssieg beim Greifswalder SV 04 III die Krösliner vom ersten Platz. Kasch, Krüger und Mercik trafen für Kemnitz.

Matthias Trenn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.