Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Hannah Endrusch setzt sich durch
Vorpommern Greifswald Hannah Endrusch setzt sich durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 18.07.2016
Die Jüngsten im Mittelpunkt: Viele Zuschauer feuerten die Starter beim Kinderboddenschwimmen an. Quelle: Werner Franke

Die Kleinen bewiesen Durchhaltevermögen: Beim Kinderboddenschwimmen traten in diesem Jahr insgesamt 30 Kinder über verschiedene Distanzen an, darunter 100, 200 und 500 Meter. Die Greifswalderin Hannah Endrusch konnte sich mit 9:16 Minuten über 500 Meter den Gesamtsieg der Mädchen sichern.

Für einige sollte es der erste Schwimmwettkampf sein, andere hatten im Verein schon im Voraus Erfahrungen gesammelt. Über die 100 Meter konnten sich am Ende Benjamin Brase (2.54) und Malina Stopp (2.45) durchsetzen. Auf der mittleren Strecke (200 Meter) holte sich der Wismarer Frederik Jantzen ( 5:15 Minuten) knapp vor dem Greifswalder Viktor Weu (5:24 Minuten) den Sieg. Für Weu war es bereits die zweite Teilnahme am Kinderboddenschwimmen: „Ich hatte mir kein konkretes Ziel gesetzt, aber natürlich möchte man gerne vorne dabei sein“, sagte der Greifswalder.

Bei den Mädchen konnte sich Antonia Stopp aus Niederfrohna in 4:17 Minuten durchsetzen. Der 500 Meter Distanz stellten sich sechs Kinder. Am Ende konnte sich Jonathan Brase in 8:51 Minuten bei den Jungen den Gesamtsieg erkämpfen. Für die Greifswalderin Hannah Endrusch gab es Beifall: Die HSGlerin Erste bei den Mädchen. Damit hatte sie 24 Sekunden Vorsprung auf ihre Kollegin Henriette Richert auf Platz zwei.

nm

Vom 21. bis 24. Juli gibt es kulturelle Highlights nonstop in traumhafter Hafenkulisse

18.07.2016

Am Wochenende erinnert die Stadt an die Belagerung durch Wallenstein im Jahr 1628

18.07.2016

DGB tourt in Vorbereitung der Landtagswahl durch Mecklenburg-Vorpommern

18.07.2016
Anzeige