Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Hanse Yachts jetzt mit Betriebsrat

Greifswald Hanse Yachts jetzt mit Betriebsrat

Bei Hanse Yachts gibt es jetzt einen Betriebsrat mit einem freigestellten Vorsitzenden. Den Wunsch und mehrere Anläufe für eine Mitarbeitervertretung gab es schon lange.

Voriger Artikel
Wissenschaftsrat lobt Leistungen des Friedrich-Loeffler-Instituts
Nächster Artikel
Ringer kämpfen um ihre Zukunft

Der Betriebsratsvorsitzende Alexander Herbst.

Quelle: eob

Greifswald. Bei Hanse Yachts gibt es jetzt einen Betriebsrat mit einem freigestellten Vorsitzenden. Den Wunsch und mehrere Anläufe für eine Mitarbeitervertretung gab es schon lange.

Aber mit Michael Schmidt als Haupteigentümer war das nicht zu machen. Im November 2011 verkaufte Schmidt seine Aktien an die Aurelius AG, eine Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Grünwald bei München.

„Der damalige Eigentümer wusste die Bildung eines Betriebsrates zu verhindern“, schätzt Alexander Herbst. Der 36-jährige Tischler aus Trassenheide ist seit elf Jahren bei Hanse Yachts und war zuvor schon Sprecher für die Beschäftigten. Die Bezahlung nach dem Metalltarif sei derzeit kein Thema, aber ein langfristiges Ziel, sagt der Betriebsratsvorsitzende. Man müsse sich nur die wirtschaftlichen Zahlen anschauen, dann wisse man, dass das derzeit nicht drin sei, meint Herbst. Bei einer Aktiengesellschaft könne sich jeder selbst ein Bild machen.

„Wir haben eine gute Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und treffen uns regelmäßig auch mit dem Personalchef und dem Produktionsleiter“, so Herbst. Eine Schwerbehinderten- und eine Auszubildendenvertretung seien auch gegründet worden. „Wir haben schon viele Gremien aufgebaut und sind dabei, uns jetzt richtig in die Arbeit reinzufinden. Es gibt mehr als genug zu tun.“ Dem Betriebsrat gehören elf Mitglieder an. Sie kommen aus verschiedenen Bereichen der Firma und haben auf verschiedenen Listen für ihn kandidiert.

„Wir haben auch regen Kontakt zur Gewerkschaft“, betont Herbst. „Frank Prenzlau von der IG Metall ist regelmäßig zu unseren Sitzungen eingeladen.“

Warum Alexander Herbst kandidiert hat? Durch die Zeit bei Michael Schmidt habe er gemerkt, wie wichtig diese Arbeit sei. „Ich habe mir gesagt, dass wir mit einem gewählten Betriebsrat besser für die Leute da sein können“, sagt Herbst. „So können wir unser Mitbestimmungs- und Informations- recht ausüben.“

 

Eckhard Oberdörfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.