Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Hansestadt geht erneut leer aus
Vorpommern Greifswald Hansestadt geht erneut leer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:46 22.07.2016
Die Stralsunder Straße 10/11 Quelle: Eckhard Oberdörfer
Anzeige
Greifswald

Eine Million Euro hatte Greifswald für ein nationales Projekt des Städtebaus beantragt. Aber die Sanierung der Stralsunder Straße 10/11 gehört nicht zu den 17 in Berlin ausgewählten Vorhaben. Greifswald scheitert trotz gleicher Punktzahl an Wismar. Aus MV wird nur ein Projekt berücksichtigt.

In der Stralsunder Straße 10/11 soll nach der Sanierung ein Kultur- und Bildungszentrum betrieben werden. Ferner gehört ein barrierefreies und gemeischaftliches Wohnprojekt zu dem Vorhaben. Es kostet insgesamt über fünf Millionen Euro.

Die Stralsunder Straße 10/11 war schon 2015 im ersten Anlauf um Geld aus dem Programm für nationale Städtebauprojekte nicht berücksichtigt worden.

Eckhard Oberdörfer

Die dritte große Debatte um den Namenspatron der Ernst-Moritz-Arndt-Universität ist eröffnet. Der Senat beschloss, im Oktober eine große Diskussionsveranstaltung stattfinden zu lassen. Das Rektorat prüft Möglichkeiten und Kosten einer Urabstimmung.

21.07.2016

Eltern der Kollwitzschüler machen sich in einem Schreiben an die Hansestadt Greifswald für einen sicheren Schulweg stark. Da vor der Schule morgens starker und unübersichtlicher Verkehr herrsche, schlagen sie eine Ampel in der Loefflerstraße vor.

22.07.2016

Heute wird die Raststätte „Demminer Land“ der Firma Tank & Rast an der Autobahn 20 eröffnet. Sie liegt hinter Jarmen in Fahrtrichtung Stettin, kann aber von beiden Seiten aus erreicht werden.

21.07.2016
Anzeige