Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Hauchdünn an Bronze vorbei
Vorpommern Greifswald Hauchdünn an Bronze vorbei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:57 08.03.2013
Schon die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften war ein großer Erfolg. Tom Patzenhauer (weiß) vom BC Vorpommern verkaufte sich in den Duellen mit der deutschen Judo-Elite teuer und belegte einen tollen fünften Rang. Quelle: Ralf Wilke

JudoDeutsche Meisterschaften der Altersklasse U 18. Bei den Deutsche Meisterschaft der Altersklasse U 18 im hessischen Neuhof konnte sich der einzige Starter vom BC Vorpommern einen starken fünften Platz erkämpfen. Die Greifswalder hatten sich durch Julia Haarmann einen zweiten Startplatz sichern können — doch die talentierte Kämpferin musste krankheitsbedingt absagen. Nicht nur für Haarmann war dies eine ganz bittere Pille, auch die Trainer mussten an dieser schweren aber richtigen Entscheidung mitwirken. Patzenhauer konnte sich hingegen nahezu optimal auf diese Titelkämpfe vorbereiten. Zuvor hatte er die Qualifikations-Hürden der Landeseinzelmeisterschaft und der Gruppenmeisterschaft mit den Verbänden Berlin und Brandenburg übersprungen.

Der Hansestädter startete im Limit bis 66 Kilogramm und sah sich einem erlesenen Teilnehmerfeld gegenüber. Nach einem Freilos bezwang Patzenhauer seinen ersten Gegner vorzeitig. Eine Festhaltetechnik machte dem Kampf ein schnelles Ende. Zuvor blieb dem BC-Akteur nach einem Schulterwurf der Ippon (voller Punkt) verwehrt. Im zweiten Kampf schenkten sich beide Kontrahenten nichts. Die reguläre Kampfzeit war ohne Wertung abgelaufen und nun musste im Golden-Score der Sieger ermittelt werden. Dort konnte sich Patzenhauers Widersacher eine Wertung erkämpfen, die letztlich auch die Entscheidung brachte.

Nun führte der Weg zu einer Medaille nur noch über die Hoffnungsrunde, an deren Ende das kleine Finale zu bestreiten war. Unbeeindruckt von der unglücklichen Niederlage kämpfte Patzenhauer locker und sorgte schnell für klare Verhältnisse. Nach nur zwei Minuten folgte schon das Kampfkommando „Sore Made“ (der Kampf ist zu Ende). Eine weitere Festhaltetechnik bescherte dem BC Vorpommern-Kämpfer den Sieg. Nun traf Patzenhauer auf den Bronzemedaillengewinner des vergangenen Jahres. Wer an einen langen und spannenden Kampf glaubte, der irrte. Denn nach nur 14 Sekunden überraschte der Greifswalder den Gegner und warf ihn auf den Rücken.

Nun wartete das kleine Finale. Trainer und Schützling berieten nun die Strategie für den Kampf ums Edelmetall. Weder Patzenhauer, noch sein Kontrahent Tom Grape   vom Judo-Club 90 Frankfurt (Oder) konnten sich technische Vorteile erkämpfen. Der Greifswalder kassierte eine Bestrafung für einen nicht gelungenen Angriff, der als „runterziehen“ geahndet wurde. Am Ende der Kampfzeit bedeutete diese Bestrafung den Sieg für Grape. Wie schon im Vorjahr, als Heinrich Tesmann ebenfalls im Gefecht um Bronze unterlag, schrammte ein Judoka des BC Vorpommern haarscharf an einer Medaille bei den Deutschen Meisterschaften vorbei.

Nächster Höhepunkt schon am Wochenende
Der Budo Club Vorpommern veranstaltet den 11. Greifswalder Hanse-Cup. In der Mehrzweckhalle wird dann auf sechs Wettkampfmatten großer Judo-Sport geboten.

10 Uhr eröffnen die männlichen und weiblichen U12-Kämpfer morgen das Event. Bis circa 16.30 Uhr werden sich die Kämpfer um Medaillen duellieren.

2012 verzeichneten die Veranstalter bei der Jubiläums-Auflage einen neuen Teilnehmerrekord.

678 Sportler aus 67 Vereinen kämpften um die Plätze.

13.30 Uhr starten am Sonntag die letzten Wettkämpfe.

Ralf Wilke

In der Kulturbar — Cafe & Atelier, Lange Straße 93 — ist bis Ende März jeweils von 10 bis 18 Uhr eine Ausstellung von Peter Quasdorf mit dem Titel „Bilder und Texte — zum Schmunzeln und Nachdenken“ zu sehen.

08.03.2013

Im Duell mit dem Brandenburger SC Süd 05 will der Oberligist die Auftaktniederlage vergessen machen.

08.03.2013

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat fast 100 bislang unbekannte Opfer des amerikanischen Bombenangriffs auf Swinemünde am 12. März 1945 identifiziert.

08.03.2013
Anzeige