Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Hilfe am Straßenrand

GUTEN TAG LIEBE LESER Hilfe am Straßenrand

Was tun Sie, wenn Sie auf der Landstraße Richtung Kemnitz unterwegs sind und einen fast unbeschädigten Lastwagen im Straßengraben sehen?

Was tun Sie, wenn Sie auf der Landstraße Richtung Kemnitz unterwegs sind und einen fast unbeschädigten Lastwagen im Straßengraben sehen? Anhalten und fragen oder weiterfahren und hoffen, dass alles okay ist?

Eine Lubminerin hielt gestern an, teilte die Polizei mit. Sie ging zur Fahrzeugkabine und stellte fest: Der Mann am Steuer ist gar nicht ansprechbar! Um ihn aus der Kabine zu holen und erste Hilfe zu leisten, versuchte sie, vorbeifahrende Autos anzuhalten. Doch viele fuhren weiter, einer stoppte, aber verweigerte dann die Hilfe. Schließlich erreichte ein Streifenwagen der Polizei den Unfallort und veranlasste, dass der Fahrer ärztlich versorgt wurde. Gut, dass es mutige Menschen wie die Lubminerin gibt. Und dass wir alle Handys haben. Es ist sicher nicht leicht, einen Verletzten vorzufinden und zu wissen: Irgendwie muss ich dem jetzt helfen. Aber jeder von uns schafft es, erstmal die 110 zu wählen und dann bei dem Verletzten zu bleiben. In Deutschland gilt: Wer bei dem Versuch, die Erste-Hilfe-Griffe anzuwenden, vor Aufregung Fehler macht, wird dafür nicht strafrechtlich belangt. Aber wer sich einfach abwendet, obwohl er die Not erkannt hat, der macht sich strafbar.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Herz immer bei unseren Lesern: Chefredakteur Andreas Ebel (Mitte) am Rostocker Newsdesk der OZ – mit Produktionsredakteurin Katharina Ahlers (l.), Simone Hamann, Chefin vom Dienst, und Jan-Peter Schröder, Chef vom Dienst.

Chefredakteur Andreas Ebel im Interview über Anspruch und Perspektiven der OZ

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.