Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Hilfe für kleinen Jungen aus Angola

Greifswald Hilfe für kleinen Jungen aus Angola

Der dreijährige Vadilson aus Angola hatte bereits vier komplizierte Operationen hinter sich: Der Junge ist schwer am Darm erkrankt. In Greifswald lernte er wieder zu lachen.

Voriger Artikel
Rund 1500 Lehrer demonstrieren
Nächster Artikel
Tag der offenen Tür in der Werkstatt für Kreativität

Hat im Universitätsklinikum Greifswald wieder lachen gelernt:Der dreijährige Vadilson aus Angola zusammen mit Heike Hartung und Winfried Barthlen.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Vadilson liegt seit Dezember vergangenen Jahres in der Greifswalder Kinderchirurgie.

Kurz vor dem Weihnachtsfest erhielt der Verein der Freunde und Förderer des Universitätsklinikums einen weiteren Hilferuf vom Verein „Friedensdörfer International“. Vadilson benötigte dringend Hilfe, musste schnell operiert werden. Aber es fand sich einfach keine Klinik, die den Eingriff durchführen wollte. Prof. Barthlen sagte zu. „Wir werden ihm helfen“, befand er, ohne noch lange zu überlegen.

Der Junge leidet seit seiner Geburt an einem Morbus Hirschsprung, einer Erkrankung des Darmtraktes. Die Friedensdörfer holten das Kind nach Deutschland. Der Förderverein der Universitätsmedizin wurde gebeten, die erforderliche Finanzierung der Kosten in Höhe von 10 000 Euro zu übernehmen – und sagte zu. Inzwischen geht es dem Kleinen schon viel besser.

Der kranke Teil des Darmes wurde entfernt, der künstliche Darmausgang wieder zurückverlegt. Po und Blase funktionieren nach Aussage des Kinderchirurgen wieder einwandfrei. „Die Operation war allerdings nicht einfach, schon wegen der vielen Narben, die das Kind von den vorherigen Operationen hatte“, schildert Prof. Winfried Barthlen. In der kommenden Woche muss Vadilson noch einmal unters Messer – wegen einer hartnäckigen Blasenfistel. Dann soll ihm gesundes Gewebe auf die kranke Stelle gepflanzt werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.