Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hoffnung für Schwerverletzte des Horrounfalls

Groß Kiesow Hoffnung für Schwerverletzte des Horrounfalls

Drei Tage nach der furchtbaren Tragödie in Groß Kiesow, wo eine 20-Jährige mit dem Auto an einen Baum krachte und vier Insassen starben, gibt es für die beiden Schwerstverletzten Hoffnung: Sie sind außer Lebensgefahr. Einer öffnete die Augen.

Voriger Artikel
Am Freitag kamen neun Babys zur Welt
Nächster Artikel
Tiefe Trauer um Prorektor Wolfgang Joecks

An der Unfallstelle kurz vor dem Ortsausgang von Groß Kiesow liegen viele Blumen, die an die vier Toten erinnern. Die beiden Schwerstverletzten sind inzwischen außer Lebensgefahr.

Quelle: Tilo Wallrodt

Groß Kiesow. Hoffnung für die beiden Schwerstverletzten des Horrorunfalls vom Sonnabend in Groß Kiesow (Landkreis Vorpommern-Greifswald): In ganz kleinen Schritten kämpfen sie sich ins Leben zurück. Der 27-Jährige und seine 20 Jahre alte Freundin aus dem niederländischen Borne werden im Uniklinikum Greifswald von Spezialisten betreut und schweben nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Wie am Dienstag der Vater von Jard der OZ unter Tränen berichtete, habe sein Sohn am Mittag erstmals nach dem Unfall wieder die Augen geöffnet.

Nach der furchtbaren Tragödie mit vier Toten in Groß Kiesow hatten Freunde, Familien und Dorfbewohner in einer bewegenden Trauerfeier in der Dorfkirche der Opfer gedacht. „Es war ein Abend voller Freude, und dann wurde es ein Morgen voller Schmerzen und voller Trauer“, beschrieb der örtliche Pfarrer Andreas Schorlemmer am Montagabend die Unfallnacht. Rund 300 Menschen kamen zur Gedenkfeier in die völlig überfüllte evangelische Kirche des Dorfes.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Groß Kiesow
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Groß Kiesow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sind am Samstagmorgen vier Menschen gestorben. Zwei Personen wurden lebensgefährlich verletzt.

In der Nacht zu Sonnabend kam eine 20 Jahre alte Fahrerin in Groß Kiesow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. In dem Pkw befanden sich sechs Insassen.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.