Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Hohe Heimpleite für GSV Puls
Vorpommern Greifswald Hohe Heimpleite für GSV Puls
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.04.2016
Steffen Lüdemann von der SG Reinkenhagen grätscht gegen Puls- Kicker Gor Chatchatrjan. Quelle: Ronald Krumbholz

„In der Summe ein Spiel zum Abhaken“, sagte Puls-Trainer Zimmer nach dem Spiel. Treffender kann man den Ausgang der Partie des GSV Puls gegen die SG Reinkenhagen nicht formulieren: Mit 1:4 verloren die Greifswalder. Nach der 2:5-Heimpleite der Puls-Kicker gegen Sanitz, durfte nun auch die SG Punkte mitnehmen. Der Greifswalder Anfangselan verflog schnell.

Felix Zimak überlistete nach einem simplen langen Ball Michaelis mit einem sehenswerten Lupfer (17.) und legte damit zur 1:0-Führung für die Gäste vor. Wenig später kam Mathias Jähnke nach einem Eckball sieben Meter vor dem Kasten völlig frei zum Schuss und netzte zum 2:0 für die SG ein. Von Puls war keine Gegenwehr zu sehen. In der zweiten Halbzeit änderte sich wenig. Die SG kontrollierte das Spiel, hatte die besseren Möglichkeiten und sorgte schon früh durch Zimak für die Entscheidung zum 3:0 (64.). Der GSV wirkte kraftlos. Das Team um Trainer Zimmer spielte unbeholfen und konzeptlos. In der 84. Minute zeigten die Reinkenhagener einen mustergültigen Konter und Haberland legte für Andi Kuhn auf, der das 4:0 für die SG erzielte. Christian Behrens, der zuvor die größte Puls-Chance ausgelassen hatte, war es zwei Minuten später vorbehalten, auf Vorarbeit von Georgiev den Ehrentreffer zu erzielen. Mit 1:4 verliert Puls.

Von dw

Greifswald Behrenhoff/Greifswald - Jung und Alt verschönern Park

Behrenhoffer nutzen das Frühlingswetter für einen Arbeitseinsatz / Greifswalder helfen im Arboretum

04.04.2016

Wolgaster fordern Neueröffnung der Stationen

04.04.2016

Gegen den HV Altentreptow müssen die Spieler in den letzten Sekunden den Sieg abgeben

04.04.2016
Anzeige