Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hohe Kinderarmut in Vorpommern-Greifswald

Greifswald Hohe Kinderarmut in Vorpommern-Greifswald

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hat erstmalig einen Sozialbericht erstellt. Er enthält alle wichtigen Daten über die soziale Lage der Menschen, wie Einkommensentwicklung, Kinderarmut, Hilfen zum Lebensunterhalt und vieles mehr.

Voriger Artikel
„Schick das weiter, sonst wirst Du morgen nicht mehr leben!“
Nächster Artikel
Streit um höhere Pachten für Kleingärten: Der OZ-Faktencheck

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hat erstmals einen Sozialbericht erstellt.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hat eine hohe Kinderarmut. Mit 25,9 Prozent, gemessen am Anteil der Hartz IV-Empfänger, liegt sie wesentlich höher als im Landesdurchschnitt von 21,9 Prozent. Das geht aus dem ersten Sozialbericht hervor, den die Stabstelle Integrierte Sozialplanung erarbeitete.

Laut Kreissozialdezernent Dirk Scheer (parteilos) soll das mehr als 270-seitige Dokument als Planungsinstrument für Verwaltung und Politik dienen. Aktuelle und potentielle Probleme könnten rechtzeitig erkannt und Wege zur Lösung gesucht werden.

Die Beseitigung von Kinderarmut sei dabei nur Aspekt. Der Kreis bemühe sich auch, die Zahl der Hilfeempfänger zu senken, um letztlich die Kosten zu reduzieren. Alle Sozialausgaben belaufen sich in Vorpommern-Greifswald auf rund 194 Millionen Euro, das ist die Hälfte des gesamten Kreishaushalts 2017.

Petra Hase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Große Länder-Unterschiede
Als armutsgefährdet gilt, wer mit weniger als 60 Prozent des Durchschnitts auskommen muss. 2016 waren das 969 Euro Nettoeinkommen in einem Einpersonenhaushalt.

Mehr als 25 Jahre nach der Deutschen Einheit nähert sich Ost und West beim Armutsrisiko an - auch wenn in Ostdeutschland anteilsmäßig noch deutlich mehr Menschen betroffen sind.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.