Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Hunderte Bürger gehen im Arndt-Streit auf die Straße

Greifswald Hunderte Bürger gehen im Arndt-Streit auf die Straße

115 Polizisten sicherten am Sonntag auf dem Greifswalder Marktplatz zwei Demonstrationen mit insgesamt rund 400 Teilnehmern zum Namen der Universität ab. Bereits am Samstag bildeten etwa 600 Arndt-Fans eine Menschenkette und umarmten damit das Uni-Hauptgebäude.

Voriger Artikel
Brand im buddhistischen Zentrum in Neuenkirchen
Nächster Artikel
Der Vater der „Perser“ von der Ostsee

Über 200 Menschen versammelten sich bei der Kundgebung des Asta und des Bündnisses „Greifswald für alle“.

Quelle: P.Binder

Greifswald. Mit zwei weiteren Demonstrationen ist am Sonntag in Greifswald der Streit um die Ablegung des Namens „Ernst Moritz Arndt“ durch die Universität auf die Straße getragen worden. Der Allgemeine Studierendenausschuss der Uni und das Bündnis „Greifswald für Alle“ setzten sich bei ihrer Demonstration mit ungefähr 200 Teilnehmern dafür ein, die in der Bevölkerung umstrittene Entscheidung des Uni-Senats zu akzeptieren. Sie warben unter dem Motto „Für die Universität, für Greifswald, für Menschenrechte“ für eine weltoffene Gesellschaft.

DCX-Bild

115 Polizisten sicherten am Sonntag auf dem Greifswalder Marktplatz die zwei Demonstrationen zum Namen der Universität ab.

Zur Bildergalerie

Die nationalkonservative "Bürgerinitiative Ernst Moritz Arndt“ demonstrierte zeitgleich und in Blickweite der anderen Demonstranten mit rund 170 Teilnehmern für den Erhalt des Uni-Namens. Diese BI ist initiiert von Anhängern der Pegida-nahen Bewegung „Frieden, Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit“ (FFDG). Von der Bühne sprachen vor allem Vertreter der AfD. Beide Veranstaltungen verliefen friedlich, dafür sorgten Zäune und 115 Polizisten.

Bereits am Samstag bildeten über 600 Menschen eine 1200 Meter lange Menschenkette um das Hauptgebäude der Uni und das Greifswalder Rathaus. Die Veranstaltung wurde initiiert durch die Bürgerinitiative „Ernst Moritz Arndt bleibt!“. Die vorwiegend älteren Demonstranten forderten den Senat der Universität auf, die Entscheidung zur Ablegung des Namens des umstrittenen Patrons Arndt zu überdenken. Das höchste Hochschulgremium hatte diese am 18. Januar beschlossen.

Arndtdebatte: Der große Faktencheck

Eckhard Oberdörfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Live-Ticker zum Nachlesen
Nach Angaben der Veranstalter demonstrierten 600 bis 700 Bürger für eine Ernst-Moritz-Arndt-Universität

600 bis 700 Menschen haben in Greifswald für den Erhalt des Namens „Ernst Moritz-Arndt-Universität“ demonstriert.

mehr
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.