Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „Ich freue mich auf die Leute“
Vorpommern Greifswald „Ich freue mich auf die Leute“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 15.11.2017
Greifswald

Gute Nachrichten für alle, die Kleidung oder Einrichtungsgegenstände suchen und kein Geld für Einkäufe haben.

Ute Wacker und Ibrahim Al Najjar. Quelle: Foto: Eob

Seit dieser Woche gibt es wieder eine Kleiderkammer des Integrationsvereins Integ in der Spiegelsdorfer Wende. Allerdings nicht mehr im Keller der Spiegelsdorfer Wende 5, sondern in der ersten Etage der Spiegelsdorfer Wende 3. Ihr angestammtes Domizil musste die Kleiderkammer verlassen, weil dort zwischenzeitlich das Polizeihauptrevier Greifswald einzieht. Die Ordnungshüter bekommen ein neues Haus am jetzigen Standort Brinkstraße. Ebenfalls umziehen mussten die Bücherfreunde mit ihrer Bibliothek, und zwar in das derzeit vom Finanzgericht genutzte Gebäude.

Allerdings haben sich beide Vereine mit dem Umzug räumlich verbessert. „Wir zahlen die gleiche Miete wie vorher und haben sogar mehr Räume“, bedankt sich der Integ-Vorsitzende Ibrahim Al Najjar bei Vermieter Vario. Damit verfüge man über mehr Lagerkapazität.

„Wir hatten zwei Monate geschlossen“, erzählt Al Najjar. „Wenn jemand zu mir in mein Büro, das im selben Haus ist, kommt, haben wir trotzdem geholfen.“

Die Kleiderkammer wird ehrenamtlich durch Anne-Marie Rehaag und Ute Wacker betrieben. Geöffnet ist am Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr. „Ich helfe gern anderen Menschen“, sagt Ute Wacker. „Ich freue mich schon auf die Leute.“ Da die Spenden auch sortiert, inventarisiert und verwaltet werden müssen, kommen schnell sechs bis acht Stunden am Tag zusammen. „Anne-Marie und Ute sind sehr fleißig“, lobt Al Najjar. „Sie haben für die Wiedereröffnung eine Riesenleistung vollbracht.“

Asylbewerber, aber auch ganz viele Deutsche, meistens Rentner, alleinerziehende Mütter und andere, die sich vieles einfach nicht leisten können, Kleidung, Spielsachen für die Kinder oder Bücher suchen, kämen. Sogar Weihnachtsbaumkugeln gibt es derzeit. Gefragt sind auch Kinderbetten, Geschirr, Tische und so weiter. Bei den Textilien sei aktuell naturgemäß der Bedarf für Wintersachen groß, so Ute Wacker.

Spenden können auch in Al-Najjars Büro abgegeben werden.

eob

Sieben Männer und Frauen entsandten die Tennis- Cracks aus Greifswald und Neuenkirchen zu den diesjährigen Landesmeisterschaften unterm Hallendach in Stralsund.

15.11.2017

Greifswalder Schachverein schlägt sich in der Hauptstadt achtbar

15.11.2017

Die Verbandsliga-Fußballer des Greifswalder FC haben bei der gestrigen Auslosung des Viertelfinales im Landespokal ein Hammer-Los erwischt. Sie empfangen Drittligist Hansa Rostock.

15.11.2017