Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „Ich will noch nicht zum alten Eisen gehören“
Vorpommern Greifswald „Ich will noch nicht zum alten Eisen gehören“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.05.2016
„Fit im Alter“ heißt der Kurs, den Physiotherapeutin Rebecca Reinwaldt mittwochs von 13.45 Uhr bis 14.30 Uhr im Boddenhus anbietet.

Drahtig, agil und vor allem gut gelaunt ist die 87-jährige Seniorin aus Greifswald. „Ich will noch nicht zum alten Eisen gehören, sondern möglichst lange fit bleiben und dafür auch etwas tun“, sagt Christel, die gerne beim Vornamen genannt werden möchte. Sie hat zwar einen Rollator. Den benutzt sie aber so gut wie nie. „An den möchte ich mich gar nicht erst gewöhnen. Ich gehe einfach langsam. Zeit habe ich ja“, sagt Christel. Um etwas für ihre Gesundheit zu tun, sucht die 87-Jährige nun nach einem Sportkurs für Senioren: „Ich möchte mich bewegen.“

Die 87-jährige Christel will sich fit halten/ Die OZ verrät, welche Sportangebote es für Senioren im Kreis gibt

Dieses Anliegen unterstützt Herbert Kautz, der Vorsitzende des Kreisseniorenbeirates. „Es ist enorm wichtig, dass sich ältere Menschen mehr bewegen“, sagt Kautz, der nach einem schweren Unfall 1976 viele Jahre kämpfen musste, um körperlich wieder fit zu werden. „Bauch-, Gesäß- und Rückenmuskulatur müssen in Ordnung sein, damit man in Form bleibt“, weiß Kautz durch sein jahrelanges intensives Training.

Im Landkreis gibt es immer mehr Angebote speziell für Senioren (siehe Kasten). Die Frauensportgruppe von Monika Sacher aus Karlshagen hat in den vergangenen Jahren sogar ordentlich Zulauf bekommen.

Bis zu 40 Damen zwischen 65 und 82 Jahren treffen sich montags um 19 Uhr. Sacher hat als Physiotherapeutin gearbeitet. Als die heute 72-Jährige in Rente ging, hat sie die Frauensportgruppe übernommen. Erwärmung, Kräftigung, Koordination und Bauch-Beine-Po stehen auf dem Programm. „Ich kann von meinen Frauen nur verlangen, was ich selbst noch kann“, sagt Monika Sacher schmunzelnd. Ein Sommerausflug mit Picknick, eine gemeinsame Radtour, die traditionelle Weihnachtsfeier — Die Damen unternehmen so einiges. Andere Frauen zu treffen, zu quatschen und mal raus zu kommen, das ist auch der Wunsch von Christel. Der Ehemann der 87-Jährigen ist erst vor wenigen Monaten verstorben. „Ich habe meinen Mann viele Jahre gepflegt. Da hatte ich keine Zeit“, blickt Christel zurück. Jetzt hingegen, möchte sie sehr gerne wieder in Kontakt mit anderen Menschen kommen. „Und dabei soll es sich nicht immer nur um Krankheiten drehen“, sagt Christel. Der Tod des langjährigen Partners ist für viele der Anlass, sich nach neuen sozialen Kontakten umzuschauen.

Eine tolle Gelegenheit bietet hierfür das Boddenhus in Greifswald. Physiotherapeutin Rebecca Reinwaldt hat zwei Seniorensportkurse im Programm. „Die älteste Teilnehmerin ist 96 Jahre alt“, sagt Reinwaldt. Sie freut sich, dass sogar einige Männer zur Gymnastik kommen. Beim Seniorensport und bei „Fit im Alter“ werden die meisten Übungen im Sitzen gemacht. Je nachdem, wie fit sich der Einzelne noch fühlt, nehmen die Teilnehmer auf einem Stuhl oder auf einem Gymnastikball Platz. „Bei uns macht auch ein Rollstuhlfahrer mit“, sagt Reinwaldt. Ihr ist wichtig, dass niemand ausgeschlossen wird:

„Wenn jemand Gelenkbeschwerden hat oder ihm die Schulter weh tut, macht er eben nur bestimmte Übungen mit.“

Wer beim Behinderten- und Seniorensportverein Greifswald Angebote wahrnehmen möchte, sollte sich vorab in der Sprechstunde (Donnerstag 9.30 bis 12 Uhr im Karl-Liebknecht-Ring 2) beraten lassen, empfiehlt Brita Heinzelmann. „Da erfrage ich, ob es Vorerkrankungen gibt. Man lernt sich etwas kennen“, sagt Heinzelmann. So könne sie aus den 35 Kursen passende Angebote heraussuchen.

Kurse für Senioren

559 Mitglieder hat der Behinderten- und Seniorensportverein Greifswald. Die Mitgliedschaft im Verein kostet 10 Euro pro Monat. Wer einen zweiten und dritten Kurs besuchen möchte, zahlt 3,50 Euro zusätzlich.

Freizeitbad Greifswald (Pappelallee 3-5): Montag 11.05-11.50 Uhr Schwimmen; Donnerstag 13.30-14.45 Uhr Wassergymnastik für Senioren;

Gymnastik für Senioren im Gymnas-

tikraum der Mehrzweckhalle (Ernst-Thälmann-Ring): Montag 14.30-15.30 Uhr und 15.30-16.30 Uhr; Dienstag 9.30-10.30 Uhr

Line Dance für Senioren und Berufstätige in der Mehrzweckhalle: Mittwoch 19-20 Uhr

Tischtennis Senioren in der Sporthalle des BBW (Pappelallee) 16-17.30 Uhr

Boddenhus (Karl-Liebknecht-Ring 1): Mittwoch 9.30-10.30 Uhr Sport und Gymnastik für Senioren

13.45-14.30 Uhr Fit im Alter

Von Katharina Degrassi

Nach einem 0:2-Rückstand gegen den SV Viereck schaffen die Kicker vom FSV Traktor Kemnitz die Überraschung: Am Ende stand es 2:2.

10.05.2016

Die Wirtschaftsakademie Nord veranstaltet heute von 10 bis 16 Uhr einen Karrieretag.

10.05.2016

In der Universitäts- und Hansestadt leben fast 5.000 BürgerInnen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Viele von ihnen nutzen den öffentlichen Personennahverkehr.

10.05.2016
Anzeige