Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Immer mehr Kinder sind zuckerkrank

Greifswald Immer mehr Kinder sind zuckerkrank

In Greifswald stellen Ärzte erstmals einen Aktionstag für Betroffene und ihre Angehörigen auf die Beine

Voriger Artikel
Unfall auf der A 20: Auto brennt aus
Nächster Artikel
Unfallzahlen haben sich im Landkreis deutlich erhöht

Am Stand von Sabine Schmidt machte die achtjährige Inga (links) den Zuckertest. Begleitet wurde sie von Freundin Lieselotte.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Immer mehr Kleinkinder leiden an der Zuckerkrankheit: Darauf hat die Greifswalder Diabetesspezialistin Dr. Carmen Schröder hingewiesen. Mit Kollegen stellte sie am Wochenende den vorpommernweit ersten Diabetes-Informationstag für Kinder und Jugendliche auf die Beine. 300 kleine und größere Patienten, Eltern und Großeltern kamen dazu ins Klinikum.

Mittlerweile, so Schröder, erkrankten bereits Zweijährige an nicht heilbarem Typ-1-Diabetes: Körpereigene Antikörper zerstören die insulinproduzierenden Betazellen. Die Folge: ein erhöhter Blutzuckerwert. Ständiger Durst, Schwindel und Schwäche, Gewichtsverlust sind Symptome. Ohne Regulierung durch Insuliengabe können unter anderem Herzrhythmusstörungen eintreten, schlechte Regulierung schädigt Blutgefäße und Nerven.

Je kleiner die Kinder sind, umso komplizierter sei es, ihr Befinden im Blick zu behalten, macht Schröder deutlich. Kleinkinder artikulierten sich noch nicht hinreichend, das beeinträchtige den Alltag der Familie stark. Betroffene Eltern würden mitunter 12- bis 18-mal täglich den Blutzuckerwert ihres Kindes messen, um sicher zu sein, dass es ihm gutgehe. Nicht wenigen bereite dies schlaflose Nächte. Der erste Diabetesinformationstag für Kinder und Jugendliche in der Region sei maßgeblich auf Wunsch von Eltern organisiert worden. Anke Schliereke war mit ihrer 13-jährigen Tochter Josie und den Großeltern aus Grimmen angereist. „Als wir vor zwölf Jahren für Josie die Diagnose Diabetes erhielten, war das ein Schock“, erinnert sich Anke Schliereke. Inzwischen habe die Familie gelernt, mit der chronischen Erkrankung umzugehen. Josef (10) aus Greifswald hat erst seit zwei Monaten Diabetes. Als ihr Sohn ständig riesigen Durst verspürte und nachts mehrfach die Toilette aufsuchte, dachten Cathleen und Michael Scharf an eine Unterkühlung. Die Diagnose Diabetes überraschte sie. „Damit hatten wir nicht gerechnet.

Von “ Jes/prö

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bargeshagen
Alba, Belana, Mia und Isabella (v.l. im Vordergrund) freuen sich, dass sie auf der Straße skaten können. Am gestrigen „Tag des Lärms“ demonstrierten rund 60 Bargeshäger auf der voll gesperrten B 105 und genossen einmal im Jahr die Stille. Fotos (4): Katarina Sass

Rund 60 Anwohner protestierten am Tag des Lärms gegen die Geräuschkulisse und sperren für 45 Minuten die Straße / Eine Entlastung ist nicht in Sicht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.