Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „In einer Ehe muss man auch Kompromisse machen“
Vorpommern Greifswald „In einer Ehe muss man auch Kompromisse machen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 01.07.2016
Erika und Herbert Klimt feierten eiserne Hochzeit. Glückwünsche überbrachte auch Vizebürgermeisterin Sandra Schlegel. Quelle: Peter Binder

Erika und Herbert Klimt haben etwas geschafft, was für junge Leute kaum noch vorstellbar ist: Das Greifswalder Ehepaar feierte gestern seine eiserne Hochzeit!

65 Jahre halten es die beiden schon miteinander aus – und sind glücklich wie am ersten Tag. „In einer Ehe muss man auch mal zurückstecken können. Streit gibt es überall, aber danach muss man auch Kompromisse machen“, verrät die 84-jährige Jubilarin das Geheimnis ihrer guten Beziehung.

Kennengelernt haben sich die Klimts in Sachsen. „Wir haben uns in der Tanzstunde gesehen. Aber da passierte erst einmal nichts“, erzählt Herbert Klimt, der aus dem Sudetengau stammt und nach dem Krieg in Audenhain Fuß fasste. Das kleine Dorf in Sachsen war nur zwei Kilometer von Mockrehna entfernt, wo seine Erika aufwuchs.

Irgendwann funkte es schließlich doch zwischen den beiden. „1950 feierten wir Verlobung und ein Jahr später Hochzeit“, erzählt Erika Klimt. Der Nachwuchs ließ nicht lange auf sich warten. Drei Kinder bekam das Paar innerhalb von vier Jahren. „Mit 23 hatte ich zwei Söhne und eine Tochter“, berichtet die 84-Jährige stolz. Die sorgten mittlerweile für acht Enkel und viele Urenkel. „Wir haben sogar schon Ururenkel – Zwillinge, die schon zwei Jahre alt werden“, freut sich die Jubilarin. Für sie war es selbstverständlich, ihrem Herbert, der in der Armee diente, überall hin zu folgen. Viele Male musste die Familie umziehen. „Probleme hatten wir damit nicht, auch unsere Kinder fanden überall wieder neue Freunde“, sagt die Jubilarin, die auf diese Weise in allen möglichen Bereichen arbeitete.

Herbert Klimt schätzt an seiner Erika vor allem, „dass sie ganz toll kochen kann“. Von seiner Mutter habe sie viele seiner tschechischen Lieblingsgerichte übernommen: „Semmelknödel mit Rouladen oder gebackenen Blumenkohl“, schwärmt der 85-Jährige. Doch gestern ließen sie sich im Restaurant bekochen. Mit dabei auch die langjährige Freundin Barbara Reinke und deren Mann.

Petra Hase

Greifswald. Die Ökumenische Telefonseelsorge Vorpommern hat eine neue Leiterin. Die Greifswalder Pädagogin Dagmar Simonsen, 48, übernimmt zum 1. Juli die Nachfolge von Annerose Neuman.

01.07.2016

Im Juni ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Vorpommern- Greifswald erneut zurückgegangen.

01.07.2016

In Katzow starten 70 Teilnehmer mit Pferd und Wagen / In Dersekow finden Springreiten und Dressur statt

01.07.2016
Anzeige