Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Interkulturelle Woche in Greifswald beginnt
Vorpommern Greifswald Interkulturelle Woche in Greifswald beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 11.09.2018
Austausch wie hier beim Netzwerktreffen Migration soll die Interkulturelle Woche fördern. Quelle: Eckhard Oberdörfer
Anzeige
Greifswald

„Vielfalt verbindet!“ so lautet auch in diesem Jahr das Motto der bundesweiten Interkulturellen Woche, die von morgen bis zum 4. Oktober auch in Greifswald stattfindet.

Das Netzwerk Migration Greifswald und Kooperationspartner haben zu diesem Anlass ein buntes Programm mit mehr als 30 Punkten organisiert. Schwerpunkt: Flucht und kulturelle Vielfalt.

Den Auftakt bildet eine Ausstellung mit dem Titel „Asyl ist Menschenrecht“, die von morgen bis 23. Oktober im Foyer der Stadtbibliothek zu sehen ist. Zehn Plakate zeigen Menschen auf der Flucht und hinterfragen ihre Fluchtgründe. Friederike Güldemann und Anja Eberts vom Bürgerhafen hoffen, mit dieser Ausstellung um Verständnis für die Geflüchteten mit ihren Sorgen und Ängsten werben zu können.

Die Ausstellung organisierten sie in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsrat MV und Pro Asyl. Zur Eröffnung im Gewölbekeller der Stadtbibliothek wird Alexander Brauer aus Greifswald über seine Arbeit für die Seenotrettungsorganisation Sea-Watch berichten. „Der Stadtbibliothek ist wichtig, gerade Kinder und junge Menschen für das Thema Flucht und Asyl zu sensibilisieren“, sagt Anja Mirasch, Leiterin der Stadtbibliothek Hans Fallada. In Zusammenarbeit mit der Bildungsinitiative „verquer“ bietet die Stadtbibliothek für Schulklassen eine Begleitung zur Ausstellung an.

Ein syrischer Abend findet am 27. September um 18 Uhr im Gewölbekeller statt. In dem Diavortrag von Helping Hands werden Bilder aus Syrien in den Siebziger Jahren gezeigt, die im vergangenen Jahr auf einem Greifswalder Dachboden gefunden wurden. Syrische Wurzeln hat auch der Berliner Kinderbuchautor Salah Naoura, der am 26. September in der Stadtbibliothek aus seinem Buch „Dilip und der Urknall und was danach bei uns geschah“ lesen wird.

Während der drei Veranstaltungs-Wochen gibt es Film-, Theater- und Länderabende, Ausstellungen, Angebote für Schulklassen sowie Aktionen zum Tag des Flüchtlings und zum Tag der offenen Moschee. Auch für Kinder und Jugendliche gibt es spezielle Angebote.

Programm: www.greifswald.de/interkulturelle-woche

Christopher Gottschalk

Beide Städte, in deren Nähe jeweils die umstrittene Nord-Stream-Ostseepipeline verläuft, unterzeichnen am Freitag in Berlin einen Kooperationsvereinbarung.

11.09.2018

Nach der Insolvenz des Anlagenbauers AKB startet das Nachfolgeunternehmen EAG durch.

11.09.2018

Die Polizei in der Region Demmin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sucht weiter nach den Männern, die vergangene Woche eine syrische Familie in deren Erdgeschosswohnung attackiert haben sollen.

11.09.2018
Anzeige