Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Isabell singt nur in Greifswald
Vorpommern Greifswald Isabell singt nur in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:00 03.09.2013
Die Greifswalder Sängerin spielt morgen auf dem Marktplatz. Quelle: Nina Stiller
Greifswald

Für Fans von Isabell Schmidt gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte zuerst: Die Greifswalder Sängerin hat ihre Herbsttour abgesagt. Im Oktober wollte sie in acht Großstädten wie Berlin, Hamburg und München gastieren. Auf ihrer Facebook-Seite erklärte sie: „Ich bedaure das sehr, aber die Vorbereitungszeit war zu knapp, mein Album ,Alles hat seine Zeit‘ ist etwas später veröffentlicht worden als geplant (am 12. Juli — Anm. d. Red.). Bevor ich in Kauf nehme, eine mittelmäßige Tour zu spielen und meine Fans zu enttäuschen, haben wir beschlossen, die Daten im Oktober abzusagen und in absehbarer Zeit eine neue Tournee zu planen.“ Bereits gekaufte Tickets können zurückgegeben werden.

Und jetzt die gute Nachricht: Das morgige Konzert in Greifswald auf dem Marktplatz findet wie geplant statt! Der Eintritt ist frei. Im Nachhinein gibt Isabell noch Autogramme in der Sparkassenfiliale. Die Sängerin hatte im vergangenen Jahr in der TV-Sendung „The Voice of Germany“ auf Pro Sieben den zweiten Platz belegt und danach Konzerte unter anderem mit Nena gespielt.

Isabell singt ab 19 Uhr. Danach, etwa ab 20 Uhr, macht die Band Rockhaus ihrem Namen alle Ehre. In den 80er Jahren gehörte die Formation zu den beliebtesten Rockbands in der DDR.

Anlass der Konzerte ist der 12. Präventionstag in der Stadt. Dabei geht es um die Themen Verkehrssicherheit und Alkoholprävention. Unter dem Motto „Sicher im Sattel“ präsentieren Vereine ab 10 Uhr ihre Projekte auf dem Markt.

Das Landeskriminalamt und der Versicherungskonzern Provinzial als Hauptakteure des Tages veranstalten ein Quiz rund um die Fahrradsicherheit. Der Hauptpreis ist ein Mountainbike. Die Feuerwehr stellt ihre Technik vor. Die Unfallchirurgie der Universitätsmedizin informiert über das Projekt „Party“, das sich insbesondere an Schüler der neunten Klasse wendet. Die Regionalstelle für Suchtvorbeugung und Konfliktbewältigung präsentiert sich mit einem Rauschbrillenparcours. Dabei können die Schüler nachempfinden, wie Alkohol auf ihr Reaktionsvermögen wirkt.

OZ

In dieser Woche wird eine neue Eisenbahnbrücke gebaut. Das Gleis zum Hafen Ladebow soll Anfang Oktober betriebsbereit sein.

03.09.2013

Der Vorfall ereignete sich während einer Kundgebung auf dem Markt Ende Juli.

03.09.2013

Heringsdorfer Gemeindevertreter lehnen Volksentscheid zu dem Bauprojekt ab.

03.09.2013
Anzeige