Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Jan & Henry erobern Greifswalds Bühne
Vorpommern Greifswald Jan & Henry erobern Greifswalds Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 12.02.2019
Die Erdmännchenbrüder "Jan & Henry" sind am 1. März in der Greifswalder Stadthalle zu sehen. Quelle: Theater Lichtermeer
Greifswald

„Alle Augen zu gemacht, wir schlafen jetzt die ganze Nacht“: Denkste! Denn die Erdmännchen-Brüder Jan & Henry, die in einer Höhle unterhalb eines Mietshauses leben, werden fast jede Nacht von einem anderen Geräusch geweckt. Bekannt durch den Kinderfernsehsender „Kika“ erobern die Brüder nun auch Greifswalds Bühne und sind am 1. März in der Stadthalle zu sehen.

In ihrer Fernsehsendung versuchen die neugierigen, liebenswerten und leicht tollpatschigen Erdmännchen jedem Geräusch mit viel Fantasie auf den Grund zu gehen. Aus einem tropfenden Wasserhahn wird so schnell mal ein Löwe, der zusammen mit einem Goldfisch in der Küche ein Kernweitspuck-Wettbewerb veranstaltet. Seit Oktober touren die Handpuppen mit einer Show durch Deutschland.

In der Greifswalder Stadthalle werden sich die Brüder fragen, wer ihre geliebte Höhle verschlossen hat. Sie treffen dabei auf den neuer Hausmeister, der kein großer Fan von Musik ist. Warum das so ist, das wollen die Erdmännchen-Brüder herausfinden. Ähnlich wie in den Muppets-Spielfilmen vereinen sich Puppen und Menschen zu einem Schauspiel, in dem vor einem großem, wandlungsfähigen Bühnenbild live gespielt, gesungen, getanzt und musiziert wird.

Lennart-Fabian Müller ist einer von insgesamt fünf Schauspielern, die den Handpuppen-Erdmännchen Leben einhauchen. Er spielt Henry, den älteren Bruder, der sich vor allem durch seine sachlich-nüchterne Art auszeichnet. „Jan ist sehr phantasievoll, Henry hingegen realistisch“, erklärt der Schauspieler. Immer in Bewegung bleiben, dabei nicht zu sehen sein: Das seien die Herausforderungen beim Puppenspiel, so Müller, der bereits als Handpuppe in einer Dschungelbuch- und Peter-Pan-Aufführung zu sehen war.

In Greifswald sind die Tickets bereits ausverkauft. Doch aufgepasst: Die OSTSEE-ZEITUNG verlost 1 x 2 und 1 x 3 Freikarten für die Vorstellung am 1. März um 16.30 Uhr im Kaisersaal. Die ersten Anrufer, die am Dienstag den 12. Februar um Punkt 10 Uhr die Telefonnummer 03834 / 793687 wählen, ergattern die Freikarten.

Christin Lachmann

Paula Finsterbusch studiert Kunst und Deutsch. Lehrerin wollte sie schon immer werden.

Susann Seeck arbeitet als Vorstandssekretärin an der Unimedizin. Derzeit holt sie ihr Abitur an der Abendschule nach.

12.02.2019

Frische Salate und leckere Hausmannskost stehen nun mit auf dem Speiseplan der Kita Rudolf-Petershagen

11.02.2019