Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jugendliche aus aller Welt zu Gast in Greifswald

Greifswald Jugendliche aus aller Welt zu Gast in Greifswald

Pädagogischer Austauschdienst fördert seit Jahren deutsche Sprache und vergibt Stipendien

Greifswald. Camila und Milena legten etwa 12628 Kilometer Luftlinie zurück, um von Argentinien nach Greifswald zu kommen. Nurul und Faridah aus Indonesien standen ihnen mit cirka 10763 Kilometer kaum nach. Dagegen hatten es Eimear, Anthony und Christopher aus Irland vergleichsweise nah:

Insgesamt zwölf Schüler aus den genannten Ländern sowie Brasilien und Mazedonien weilten für zwei Wochen in der Hansestadt. Untergebracht waren sie bei Neuntklässlern des Jahngymnasiums, auf diese Weise konnten sie den Familien- und Schulalltag miterleben. Zwischen den Jugendlichen entwickelten sich enge Beziehungen, sodass zum Abschied nicht nur eine Träne kullerte.

In der Zeit nahmen die Jugendlichen am Unterricht ihrer Gastschüler teil, hatten Deutschunterricht, erlebten Rostock und Usedom, wurden vom Oberbürgermeister empfangen und konnten voller Entdeckerfreude auf den Spuren von Caspar David Friedrich wandeln. In der früheren Seifensiederei und im Landesmuseum erfuhren sie nicht nur etwas über den großen Romantiker, sondern wurden selbst aktiv.

Seit etwa 20 Jahren kommen innerhalb des Preisträgerprogramms des Pädagogischen Austauschdienstes jedes Jahr zwölf Jugendliche nach Greifswald. Insgesamt ermöglicht dieses Programm jährlich 500 Schülern einen vierwöchigen Aufenthalt in Deutschland. Es fördert die deutsche Sprache im Ausland und vergibt Stipendien für herausragende Leistungen auf diesem Gebiet. Die Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahre sind hoch motiviert und sehr interessiert. Nur mit dem engagierten Einsatz der Gasteltern und -schüler kann der jährliche Aufenthalt gelingen. Dazu trägt auch die langfristige Planung von Britta Kämmer bei, die den Besuch betreut und mit vielen Ideen bereichert. Sigrid Henschel

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kirch Mulsow
„Das sind keine Kuscheltiere“, sagt Thomas Hopp inmitten seiner Kirch Mulsower Herde zum Fotografen.

Trotz Milchpreiskrise und drohender schlechter Ernte ist der Kirch Mulsower Landwirt Thomas Hopp optimistisch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.