Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kanuten: Neue Halle ist der Favorit

Greifswald Kanuten: Neue Halle ist der Favorit

Ein Fertigteilbootshaus für die Kanuten der Hochschulsportgemeinschaft (HSG) Greifswald — das könnte die Lösung für deren Probleme sein.

Greifswald. Ein Fertigteilbootshaus für die Kanuten der Hochschulsportgemeinschaft (HSG) Greifswald — das könnte die Lösung für deren Probleme sein. Über diese Vorzugsvariante informierte Sportamtsleiterin Carola Felkl auf der Sitzung des Sozialausschusses der Bürgerschaft am Montagabend. Die Kanuten brauchen schnell ein neues Bootshaus, weil die Universität für das jetzt genutzte Gebäude eine drastisch erhöhte Pacht haben will, die die Sportler nicht bezahlen können (die OZ berichtete). Die Stadt verhandelt derzeit noch mit der Hochschule.

Zunächst hieß es, dass die Kanuten das Bootshaus am 1. April verlassen müssten. Der Akademische Seglerverein hat in der Zukunft das gleiche Problem, weil auch seine Pacht stark steigen soll.

Die Südmole biete sich aus mehreren Gründen an, so Felkl. Erstens befinde sich eine Steganlage in der Nähe. Zweitens liegt der Standort vor dem Sperrwerk Richtung Dänische Wiek. Bei dieser Variante müssten die Nachwuchssportler die Engstelle im Ryck nicht passieren. Ein Problem sei das fehlende Konzept für eine Gesamtnutzung des Südmolenbereichs.

„Wir planen eine Zukunftswerkstatt zur Lösung der Probleme“, sagte die Amtsleiterin. Damit der Landessportbund wie erhofft das Projekt fördert, erwarte dieser langfristige Pachtverträge.

Möglicherweise könnte auch die Versetzung des Hauses das Problem am Ende lösen.

Variante zwei ist die Kündigung des Pachtvertrages für den Surfcontainer der Universität. Der befindet sich aber hinter dem Sperrwerk und ist ein Stück von der Steganlage entfernt. „Die Fachämter prüfen jetzt schnellstmöglich beide Varianten“, sagte Felkl. „Über das Ergebnis werden wir schriftlich informieren.“ Bis zum Sommer müsste das Resultat vorliegen, damit noch rechtzeitig ein Antrag auf Fördermittel beim Landessportbund gestellt werden kann. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Köln

Christoph Daum war eines der größten deutschen Trainertalente, ein angehender Bundestrainer. Heute steht sein Name auch für einen der größten Skandale im Fußball.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.