Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Karl-Marx-Platz und Carl-Paepke-Platz neu gestaltet

Greifswald Karl-Marx-Platz und Carl-Paepke-Platz neu gestaltet

Sanierung des westlichen Altstadtviertels ist abgeschlossen / Kaiserlindenstein und Paepkestele fanden neuen Platz

Greifswald. Der Carl-Paepke-Platz und der Karl-Marx-Platz sind nach mehrmonatiger Bauzeit saniert, informiert die Stadt. „Mit der Umgestaltung dieser beiden Plätze ist die Sanierung des westlichen Altstadtviertels abgeschlossen“, sagt Bausenator Jörg Hochheim (CDU). Der Karl-Marx-Platz sei zu einem Park umgestaltet worden. Eine fast 3000 Quadratmeter große Rasenfläche und neue Bänke laden zum Erholen ein. Auf 250 Quadratmetern wurden Frühblüher gepflanzt. Geprägt werde der Park durch eine Allee alter Kopfeichen. Im Herbst werden 15 neue Bäume und 50 Meter Hecken sowie Sträucher gepflanzt. Der während der Bauarbeiten gefundene Stein mit der Aufschrift „Kaiserlinde“ steht jetzt an der großen Linde.

Mit der Sanierung des Paepkeplatzes sei die Umgestaltung des unmittelbaren Bahnhofsumfeldes abgeschlossen. Auf dem Platz laufen gepflasterte Wege zu einer Kreisfläche zusammen. Die Stele für Bürgermeister Carl Paepke (1797-1858) aufgestellt. Allerdings ohne eine Kopie der im Krieg eingeschmolzenen Paepkebüste. Bei Schachtarbeiten gefundene Granitblöcke können als Sitzgelegenheit genutzt werden. Sie gehörten wahrscheinlich zu einer historischen Mauer. Die von der Partnerstadt Osnabrück geschenkte Sonnenuhr steht nun auf einem Granitsockel. Vor dem Wall wurde der Stadtgraben geöffnet und auf der Uferböschung eine Wiese mit Wildblumen angelegt. Im Herbst werden noch acht Bäume und 16 Rhododendronsträucher gepflanzt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Auch im prosperierenden Deutschland bleibt Kinderarmut ein Problem: Fast zwei Millionen Kinder sind auf Hartz IV angewiesen. Sozialleistungen zu bekommen, ist für die meisten inzwischen ein Dauerzustand, wie aktuelle Berechnungen zeigen.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.