Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Keine leichte Aufgabe für Greifswalder FC
Vorpommern Greifswald Keine leichte Aufgabe für Greifswalder FC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.09.2016
Sebastian Olszar (r.), hier im Spiel gegen Ueckermünde, will morgen mit dem Greifswalder FC in der Verbandsliga punkten. Quelle: Roland Krumbholz

Vorpommern Nach dem Pokal-Wochenende steht für die Fußball-Teams aus Greifswald und Umgebung der Punktspiel-Alltag wieder auf dem Programm. Die Saison beginnt ebenfalls für die Kreisoberliga-Frauen und für die meisten Nachwuchsmannschaften.

Unser Gegner ist durchaus für eine Über- raschung gut.“Hagen Reeck, GFC

In der Verbandsliga der Männer hinkt der Greifswalder FC mit bisher drei Spielen – aber einer sauberen Weste (14:2 Tore/9 Punkte) – dem derzeitigen Spitzenreiter TSV Bützow (10 Punkte/4 Spiele) hinterher. „Auch wir hätten gern ein Spiel vom Dezember vorgezogen, doch das wird nicht klappen“, sagt Hagen Reeck, Trainer des GFC zur Tabellensituation. Doch schon morgen hat seine Mannschaft die Möglichkeit, mehr Punkte auf ihr Konto zu bringen. „Ich habe allerdings ein ungutes Gefühl“, sagt Reeck. „Wir kennen Neubrandenburg nicht. Wir wissen nur, dass es dort einige personelle Veränderungen gegeben hat. Unser Gegner ist dennoch für eine Überraschung gut, denn er hat zwar einige Akteure abgegeben, hat aber immer noch viele gute Spieler“, so Reeck. Der GFC-Coach, der in Bestbesetzung spielen lassen kann, ist sich aber sicher, dass ein Auswärtssieg möglich ist, „wenn wir unseren Stil durchsetzen können.“

In Görmin ist der Hagenower SV zu Gast. Vereins-Trainer Achim Schuldt sieht beide Mannschaften auf Augenhöhe. „Natürlich streben wir einen Sieg und damit unsere ersten drei Punkte in der Liga an“, sagt er. Schuldt ist von der Mannschaft überzeugt. „Wir haben bisher nicht schlecht gespielt. Und wenn wir die Leistung, wie gegen den Greifswalder FC gezeigt, abrufen können, sind auch drei Punkte für uns drin.“

Die Kicker der VSG Weitenhagen empfangen am 4. Spieltag der Landesklasse den FSV Garz. Die Gäste, mit zwei Siegen aus drei Spielen gestartet, rangieren derzeit mit sechs Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Nur einen Platz dahinter findet sich momentan der Aufsteiger aus Weitenhagen wieder, der am letzten Spieltag seine erste Liga-Niederlage beim Grimmener SV II einstecken musste.

Bei Heimspielen jedoch hat die Rieck-Elf noch eine weiße Weste anzubieten, woran sich möglichst auch am bevorstehenden Wochenende nicht allzu viel ändern soll. „Nach der Niederlage in Grimmen und dem Pokal-Aus gegen Lubmin wollen wir Sonntag wieder dreifach punkten, um uns auch weiterhin in der oberen Hälfte der Tabelle wiederzufinden“, sagt VSG-Trainer Erwin Rieck.Der HFC Greifswald musste in der Landesklasse zwei Pleiten in Folge einstecken. Trainer Benjamin Groth hatte zwei Wochen Zeit, sein Team auf die kommende Auswärtsaufgabe auf Rügen vorzubereiten. Die Greifswalder treten bei der SG Empor Sassnitz an. Gespielt wird im Stadion an der Straße der Jugend. Mit den besten Erinnerungen denken die Spieler des HFC Greifswald an die Partien der letzten Saison zurück. Im Hinspiel konnte ein 3:2-Heimsieg gefeiert werden, im Rückspiel, damals stand das Groth-Team mit dem Rücken zur Wand, gab es einen 3:0-Erfolg. Am 4. Spieltag könnten die Greifswalder mit einem Erfolg aus dem Keller der Landesklasse/Staffel III herauskommen.

In der Kreisliga/Nord der Altersklasse Ü 35 steht der zweite Spieltag an. Für die Traditionsmannschaft des HFC Greifswald kommt es zu einem echten Klassiker. Am Sonntag ist die Traditionsmannschaft des Greifswalder FC im Hengste-Park der Gegner. Den Gastgebern gelang am ersten Spieltag ein 10:0 über Hohendorf. Daran müssen sie sich nun gegen den GFC messen lassen, der „nur“ mit 4:1 (Behrenhoff/Weitenhagen) gewonnen hatte.pk/re/tj

Ralf Edelstein, Peter Krüger und Timo Jirjahn

Es geht um die frühere Umgestaltung des Bauwerks – Doch am Sonntag steht viel mehr auf dem Programm

09.09.2016

Ab Frühjahr 2017 wird die Straße erneuert / Anwohner bangen um Parkplätze

09.09.2016

Neues Buch des Greifswalders Michael North

09.09.2016
Anzeige