Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kemnitz trotz 1:5-Niederlage nicht unzufrieden

Kemnitz/Lubmin Kemnitz trotz 1:5-Niederlage nicht unzufrieden

Der Fußballkreisoberligist Kemnitzer FSV hatte das Landesklasseteam von Sturmvogel Lubmin zu Gast, um ein letztes Testspiel vor Saisonbeginn zu absolvieren.

Kemnitz/Lubmin. Der Fußballkreisoberligist Kemnitzer FSV hatte das Landesklasseteam von Sturmvogel Lubmin zu Gast, um ein letztes Testspiel vor Saisonbeginn zu absolvieren. Auch wenn die Gastgeber mit 1:5 verloren, so war ihr Auftreten im Gegensatz zur Vorwoche deutlich geschlossener. Trotz des Fehlens von sechs Spielern aus der ersten Reihe war vor allem im Abwehrbereich eine Steigerung zu erkennen. Natürlich war Lubmin spielbestimmend. Die Gäste hatten vor allem im ersten Spielabschnitt einige gute Chancen. Kemnitz hielt die Partie sehr lange offen. Einen Bruch des Spiels gab es mit der Verletzung von FSV-Torwart Ralf Herrmann, der mit einem Gegenspieler unglücklich zusammenprallte und ins Klinikum transportiert werden musste. Bis auf die beiden Tore von Jan Schulz gelang den Gästen in der ersten Halbzeit trotz Chancen kein weiterer Treffer.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien der FSV besser ins Spiel zu kommen. Es gab gute Chancen, von denen Felix Meyer eine in der 60. Minute nutzte und ohne Mühe auf 1:2 verkürzte. Einige personelle Wechsel aufseiten der Gastgeber brachten dann in den letzten 20 Minuten etwas Unruhe ins Abwehrgefüge des FSV. Lubmin war dann clever genug, um weitere drei Treffer zu erzielen und damit einen sicheren Sieg einzufahren. Dennoch kann man mit der über weite Strecken gezeigten Leistung auf Kemnitzer Seite zufrieden sein. Man geht gut gerüstet in die neue Saison.

Reinhard Bünning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der achtjährige Leon Groth (l.) von Eintracht Zinnowitz im Zweikampf mit Yannick Horstmann (9) vom FC Insel Usedom.

73 Kinder sind beim Trainingscamp der Fußballschule „Real Madrid“ dabei

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.