Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kindeswohlgefährdung: Häufig Hinweise aus Kitas

Greifswald Kindeswohlgefährdung: Häufig Hinweise aus Kitas

Gestiegenes Problembewusstsein in der Bevölkerung: 500 Meldungen bisher in diesem Jahr. Das Jugendamt geht allen Hinweisen nach und arbeitet auch eng mit der Rechtsmedizin in Greifswald zusammen.

Voriger Artikel
Laube brennt komplett nieder
Nächster Artikel
Ein Haus für Senioren und Studenten

Auch wenn die Verletzung nicht gleich sichtbar: Kindern muss man aufmerksam zuhören.

Quelle: Foto: Patrick Pleul/dpa

Greifswald. Verwahrlosung, Körperverletzung und das Benutzen der Kinder für Streitigkeiten bei Trennungen bis hin zu sexueller Gewalt - 500 Mal wurde bislang in diesem Jahr das Jugendamt wegen möglicher Kindeswohlgefährdungen informiert. Dort, wo Gefahr bestand, zögerte das Jugendamt nicht lange: In den ersten zehn Monaten dieses Jahres gab es im Landkreis 142 Inobhutnahmen von Kindern, vorwiegend im Alter von 0 bis fünf Jahre.Im gesamten Jahr 2015 waren es 169 Inobhutnahmen und 650 Meldungen zur möglichen Kindeswohlgefährdung. „Glücklicherweise bestätigt sich in 75 Prozent der Fälle der Verdacht nicht“, sagt Kreissozialdezernent Dirk Scheer (parteilos). Allerdings würde allen Hinweisen durch das Jugendamt nachgegangen. Oft reiche das Angebot einer Hilfe zur Erziehung, um auftretende Probleme in Familien wieder in den Griff zu kriegen. Viele der Hinweise auf Kindeswohlgefährdung kamen nach seinen Worten aus Kindertagesstätten und Schulen. Häufig fallen dort, wo sich die Kinder einen Großteil des Tages aufhalten, zuerst Verletzungen auf, für die es keine plausiblen Erklärungen gibt. Aus diesem Grund wurde von 2013 bis 2016 auch 50 Mal die Greifswalder Rechtsmedizin zur Begutachtung von Kindern hinzugezogen.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahrenshagen-Daskow
Die Kita in Ahrenshagen soll grundlegend saniert werden. Die Gemeinde will dafür Fördermittel in Schwerin beantragen.

Der Kindergarten in Ahrenshagen soll modernisiert und auf 111 Plätze erweitert werden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist