Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kleiner Jacob wird zur Baustelle
Vorpommern Greifswald Kleiner Jacob wird zur Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 19.02.2018
Wilfried Koball (l.) vom Kirchengemeinderat und Michael Mahlburg, Pastor der Jacobikirche Greifswald. Quelle: Sybille Marx
Greifswald

Voraussichtlich noch in diesem Frühjahr soll die lang geplante Rundumsanierung der alten Backsteinkirche am Rubenowplatz beginnen, sollen erst der Turm, dann die rissigen Außenmauern und die maroden Fenster des Kirchenschiffs saniert werden – für insgesamt rund 1,2 Millionen Euro. Damit wird die dritte und kleinste der drei gotischen Backsteinkirchen in der Altstadt auch noch zur Baustelle.

Gemeinde benötigt dringend Spenden

Dank vieler Fördermittelzusagen gilt die Finanzierung als gesichert, sagt Mahlburg: 350 000 Euro kommen vom Bund, 280 000 Euro Städtebaufördermittel von Land und Stadt, 100 000 Euro gibt der Kirchenkreis, vier Stiftungen beteiligen sich. Weitere 65 000 Euro allerdings muss die Gemeinde, zu der auf dem Papier rund 1100 Getaufte gehörten, in den kommenden drei Jahren als Spenden aufbringen. Pfarrer Michael Mahlburg hofft, dass es gelingt, die ganze Stadt auf das Schicksal des über 700 Jahre alten „kleinen Jacob“ aufmerksam zu machen.

Caspar David Friedrich hatte besondere Beziehung zur Kirche

Am Sonnabend laden er und der Kirchengemeinderat zu einer ersten Infoveranstaltung samt Benefizkonzert mit Posaunenchor und Instrumentalsolisten ein. In den kommenden Monaten will der Kirchengemeinderat dann viele weitere Spendenaktionen starten. „Ein Ansatzpunkt könnte die besondere Beziehung sein, die Caspar David Friedrich zur Jacobikirche hatte“, sagt Mahlburg. Mindestens einmal habe der Romantikmaler sie von außen gezeichnet, mehrmals tauche sie als Ruine in seinen Bildern auf, obwohl sie nie eine Ruine war.

Meerkatz Cornelia

Mehr zum Thema

Vorplatz und Denkmal am Weißen Kreuz sollen endlich saniert werden, fordert der Ortsbeirat in einem Antrag

19.02.2018

Die Bretagne bekommt einen neuen Heiligen. Im Juli wird die Statue des Sankt Piran auf dem „Vallée des Saints“ aufgestellt. Touristen können das miterleben.

19.02.2018

Die veredelte Turmbekrönung wieder am Gotteshaus angebracht, die Kugel mit Zeitdokumenten befüllt.

19.02.2018

In der Greifswalder Bürgerschaft soll erneut über den Verkauf städtischer Grundstücke an Campingplatzinvestor Carsten Becker entschieden werden. Das kündigt die CDU an.

16.02.2018

Blasorchester Greifswald bewirbt sich um den Ehrenamtspreis der OZ

11.03.2018

Bürgerinitiative lädt die Bürger morgen erneut zur Demonstration ein

21.02.2018