Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Knapp 60 Sportler haben Ryckwind
Vorpommern Greifswald Knapp 60 Sportler haben Ryckwind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 03.09.2016
Läufer und Walker gingen gemeinsam auf die Strecke, die bei Freizeitsportlern zu den beliebtesten in der Stadt zählt. Quelle: Kai Lachmann

Der alljährliche, vom Schwedenkontor organisierte Rycklauf gehört zu den Sportveranstaltungen, bei denen weniger die Höchstleistung, sondern eher die Gemeinschaft und eine herzliche und familiäre Atmosphäre im Vordergrund stehen. Rund 60 Läufer und Walker fanden sich gestern Nachmittag an der Startlinie in der Hafenstraße ein. Die sonst acht Kilometer lange Strecke – immer am Wasser – entlang musste wegen einer Baustelle um ein paar Meter verkürzt werden. Der Wendepunkt in Wieck blieb an bekannter Stelle.

Der Erste, der wieder zurückkam, war Alexander Au. Für den Triathleten, der für die Strecke nur 26:36 Minuten benötigte, dürfte es ein besserer Trainingslauf gewesen sein. „Auf dem Rückweg gab es ganz schön Gegenwind“, sagte der Sieger, der mit dem Ergebnis sehr zufrieden war. Zweiter wurde Stefan Wegner, gefolgt von Thomas Boldt, der für das Team Feuerwehr lief. „Ich muss gleich wieder zurück zur Wache“, sagte Boldt nach seinem Zieleinlauf.

Bei den Damen war keine schneller als Ilka Jäkel. Die Sportlerin von der HSG Uni kam nach 34:17 Minuten ins Ziel und war damit fast drei Minuten schneller als die Zweiplatzierte Heike Riemann. Platz drei holte sich Susan Richter. Im Anschluss feierten alle zusammen das Hoffest des Schwedenkontors mit Livemusik und Schwein vom Grill. kl

OZ

Dei Dicken geiht dat bi dei Hitt mihrstendeils leger as dei Schlankeren. Ik denk noch an den Veihhändler, den ik in miene Jugendtiet erläwt heff. Dei harr an dei 150/160 Kilo up dei Rippen.

03.09.2016

Auf dem Busbahnhof ist es eng geworden, schätzt der Geschäftsführer der Greifswalder Stadtwerke, Thomas Prauße ein.

03.09.2016

Bettina Böttinger behauptet bei „Markus Lanz“, dass es hier viele Vorurteile gegenüber Homosexuellen gebe / Der OB hat sie eingeladen, sich vom Gegenteil zu überzeugen

03.09.2016
Anzeige