Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kommission soll Mensa Zukunft geben
Vorpommern Greifswald Kommission soll Mensa Zukunft geben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 01.08.2016
Vor über 40 Jahren wurde der Mensaclub in dem 1975 eingeweihten Speisehaus am Schießwall eröffnet. Quelle: Eckhard Oberdörfer

Die Tage der 1975 eröffneten Mensa am Schießwall sind gezählt. 2017 soll ein neues Speisehaus auf dem neuen Campus Loefflerstraße eröffnet werden. Was dann aus dem Gebäude am Schießwall wird, ist derzeit unklar. Bis 2019 wird noch das Studentenwerk dort zu finden sein. Unklar ist auch, was aus dem tradtionsreichen Mensaclub wird. Er ist der größte Studentenklub in Greifswald und bietet regelmäßig Kultur- und Tanzveranstaltungen an. Auf Antrag der studentischen Senatoren wurde im Juni durch das Hochschulparlament die Bildung einer Arbeitsgruppe beschlossen, die sich mit der Zukunft der Mensa befasst und dem Senat einen Beschluss zur kübftigen Nutzung des Gebäudes unterbreiten soll. Vertreter der Stadt und der Bürgerschaft sollen einbezogen werden und Vorschläge unterbreiten können. „Es handelt sich schließlich um ein großflächiges Innenstadtareal mit herausragender städtebaulicher Bedeutung“, heißt es. Für die Studenten hat der Erhalt des Mensaclubs Priorität. Die endgültige Zusammensetzung der Kommission stehe noch nicht fest, so Unisprecher Jan Meßerschmidt auf OZ-Anfrage. eob

OZ

Gratulation zum 70. Geburtstag von Professor Werner Stegmaier

01.08.2016

Einsatz und Engagement mangelhaft: Im Testspiel gegen Pommern Stralsund kassierte das Traktor-Team ein 1:10

01.08.2016

Nach einer 4:0-Führung rettet die SG Karlsburg/Züssow am Ende gegen den VSG Weitenhagen ein 5:3

01.08.2016
Anzeige