Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kreis plant „schüler@work“
Vorpommern Greifswald Kreis plant „schüler@work“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.01.2018
Anklam

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald will neue Wege beim Angebot zur Berufsorientierung gehen. Das neue Format wird am 29. Januar bei der Veranstaltung „schüler@work – Berufsorientierung im Landkreis Vorpommern-Greifswald“ im Anklamer Lilienthal-Gymnasium vorgestellt. Damit ist nach sieben Jahren die Veranstaltung „Branchen-Infotage“ Geschichte.

Im neuen Format spielen die Beruflichen Schulen des Landkreises die Hauptrolle, um Schüler für einen Beruf in der Region zu begeistern. Kreis und Berufsschulen planen einen Praxistag an den Standorten mit dem genannten Auftakt in Anklam.

Ziel der „Branchen-Infotage“ war es, Schüler der 8. und 9. Klassen an einen Beruf ihrer Wahl direkt in Unternehmen heranzuführen: In der Kita konnten die sie den Erziehern über die Schulter schauen, in der Kfz-Werkstatt beim Reifenwechsel anfassen, in der Tischlerei Holzstücke bearbeiten und im Gastgewerbe Tische decken oder Cocktails mixen. Zeitgleich kamen sie mit Chefs und Ausbildern ins Gespräch und lernten den Arbeitstag in einem Unternehmen kennen. Die „Branchen-Infotage“ fanden in Anklam, Torgelow, Pasewalk, Greifswald und Wolgast statt.

„Auch im neuen Format werden wir einen ganz praktischen Ansatz verfolgen“, verspricht Sofia Eisbrenner, Koordinatorin für Berufsorientierung im Kreis.

Anmeldung zur Auftaktveranstaltung: ☎ 03834 / 8760 1413.

OZ

Baustart für die Darßbahn, eine Ortsumgehung für Wolgast und eine wieder befahrbare A 20 – im Jahr 2021 sollen diese Vorhaben Wirklichkeit werden und Vorpommern voranbringen.

13.01.2018

OB plant Einstellung von Mitarbeitern zur Bekämpfung des Problems / Information der Einwohner ist erste Maßnahme

13.01.2018

Flughafen zieht positive Bilanz des Vorjahres / Größere Flieger 2018 erwartet

13.01.2018