Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kreis siedelt Flüchtlinge selten um

Greifswald Kreis siedelt Flüchtlinge selten um

Der Landkreis löst derzeit viele dezentrale Flüchtlingswohnungen im Umland auf (die OZ berichtete). Das Landratsamt betont aber, dass nur die betroffen seien, die ohnehin nicht mehr gebraucht würden.

Greifswald. Der Landkreis löst derzeit viele dezentrale Flüchtlingswohnungen im Umland auf (die OZ berichtete). Das Landratsamt betont aber, dass nur die betroffen seien, die ohnehin nicht mehr gebraucht würden. Keineswegs sei geplant, alle Flüchtlinge aus dem ländlichen Raum in die Städte umzusiedeln. „Dort, wo sich Flüchtlinge gut eingelebt haben und selbst aktiv zu ihrer Integration beitragen, fördern wir diesen Prozess nach Kräften“, sagt Sozialdezernent Dirk Scheer (parteilos). Auch der Integrationsbeauftragte des Kreises, Ibrahim Al Najjar, betont, stets für eine dezentrale Unterbringung zu werben.

Die stellvertretende Sprecherin Anke Radlof hatte gegenüber der OZ erklärt, der Kreis löse auch Wohnungen auf, in denen noch Flüchtlingen lebten. Konkret gehe es um 29 Personen. Scheer betont nun:

„Keinem Integrationswilligen wird gegen seinen Willen ein anderer Wohnort zugewiesen.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Dieses Foto mit Eisstrukturen am Kooser See – aufgenommen im Januar 2017 – schickte uns OZ-Leser Wolfgang Schielke. Eingefügt hat er ein Gedicht von Ernst Moritz Arndt (1769-1860). „Von mir ein stiller Gruß an den verehrten Namenspatron meiner früheren Universität“, schreibt Schielke, der von 1974 bis 1979 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald studiert hat.

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.