Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kreissportbund unterstützt Vereine und Organisationen
Vorpommern Greifswald Kreissportbund unterstützt Vereine und Organisationen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:02 27.09.2017
Auch beim Sportfest der Gymnasien Vorpommerns haben die Mitglieder der Geschäftsstelle des Kreissportbundes geholfen. Quelle: Foto: Ksb

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald (KSB) haben immer alle Hände voll zu tun. Erst kürzlich waren sie die Mitorganisatoren des Sportfestes der Gymnasien Vorpommerns, an dem 900 Aktive in den Sportarten Leichtathletik, Basketball, Fußball und Volleyball in Greifswald wetteiferten. Gewonnen hatte das Friedrich-Ludwig-Jahn Gymnasium Greifswald vor dem Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Bergen und dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Greifswald.

KSB Vorpommern-Greifswald ist größter Sportverein in MV / 40 Veranstaltungen pro Jahr werden organisiert

„Wir helfen natürlich gern“, sagt Thomas Plank, der KSB-Geschäftsführer. Er und sein Team kümmern sich vorrangig aber um die Vereine, die zum KSB gehören. Derzeit sind es 362 sowie fünf Kreisfachverbände und zwei Stadtsportbünde. Knapp 40000 Sportler gehören zum KSB. „Damit sind wir der größte Sportbund in MV“, sagt Plank, der mit seinen Mitarbeitern Marina Wodrich (Finanzen), Thomas Kretzschmar (Vereinsberater) und Gudrun Pechstein (Mitarbeiterin) seit einem Jahr in Anklam „residiert“. „Dieser Standort hat sich inzwischen bewährt“, sagt Plank. Durch die zentrale Lage im Landkreis könnten die KSB-Mitarbeiter viel öfter und schneller bei den Sportvereinen vor Ort helfen und beraten. „Und auch die Abstimmung untereinander ist besser geworden“, sagt Plank. „Früher ging vieles eben nur per Telefon.“ Und zu besprechen gibt es mit den Vereinen sowie anderen Organisationen jede Menge. „Bei den Vereinen geht es vor allem darum, Fragen der Aus- und Fortbildung von Übungsleitern und Vorstandsmitgliedern zu organisieren sowie bei der Vereinsführung zu unterstützen“, sagt Plank. Im Landkreis sind es die vielen sportlichen Maßnahmen. Gut 40 Veranstaltungen pro Jahr kommen da zusammen. „Höhepunkte in diesem Jahr waren bisher der Olympische Tag, die Kinder- und Jugendspiele in mehreren Sportarten und auch integrative Sportfeste“, berichtet Plank. Da gibt es kaum Erholungsphasen für die KSB-Mitarbeiter, die sich schon jetzt auf den 7. Oktober freuen. Dann findet das integrative Sportfest „Sport für Jedermann“ in Greifswald statt.

Ralf Edelstein

Mehr zum Thema

Trainer Steffen Baumgart machte aus dem Absteiger den Tabellenführer SC Paderborn / Vor dem Spiel gegen Hansa erklärt der Rostocker, wie das möglich war und was er als Coach noch vor hat

22.09.2017

Die Ü-35-Mannschaft der gastgebenden Eintracht unterliegt vor 200 Zuschauern mit 2:4

25.09.2017

Die Greifswalder Baseballspieler setzten sich in Schwerin gegen die Diamonds nach Spielverlängerung mit 12:11 durch

26.09.2017

Auf der Entbindungsstation der Universitätsfrauenklinik konnte in den zurückliegenden Tagen ein kleines Jubiläum gefeiert werden: die 800. Geburt in diesem Jahr.

27.09.2017
Greifswald Greifswald/Stolpe - Muttis Liebling

Philipp Amthor (24, CDU) zieht als zweitjüngster Abgeordneter in den Deutschen Bundestag ein

27.09.2017

Experten rätseln, warum die Autobahn bei Tribsees im Boden versinkt.

27.09.2017
Anzeige