Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kreissprecher weist Vorwurf der Wahlmanipulation zurück
Vorpommern Greifswald Kreissprecher weist Vorwurf der Wahlmanipulation zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 03.09.2016

Weil auf Schulungsunterlagen für die Wahlhelfer im Wahlkreis 30, zu dem neben dem Amt Lubmin und dem Amt Am Peenestrom auch das Nord- und das Südamt der Insel Usedom gehören, die Namen der Direktkandidaten und Parteien mit konkreten Stimmenzahlen abgedruckt waren, hat der Benzer Galerist Hannes Albers dem Landkreis Wahlmanipulation vorgeworfen. So waren auf den Musterbögen der CDU und ihrem Direktkandidaten Karl- Heinz Schröder die mit Abstand meisten Stimmen zugeordnet worden, Ralph Weber und der AfD hingegen nur verschwindend wenige. „Damit wurden die Wahlhelfer unterschwellig manipuliert“, meint Albers und betont, dass diese Auffassung auch bei einigen freiwilligen Wahlhelfern vorherrsche.

Der durch die OZ damit konfrontierte Sprecher des Landkreises Vorpommern-Greifswald, Achim Froitzheim, winkte jedoch ab: „Es handelte sich um Musterbögen mit entsprechendem Wasserzeichen.“ Weitere Vorwürfe seien absolut haltlos, dem Kritiker sei dennoch „ein Lob für seine Wachsamkeit“ auszurichten. Der üblichen Prozedur unter Verwendung von Musterniederschriften ein Fehlverhalten oder gar Manipulation zu unterstellen, sei vollkommen abwegig.

sta

Mehr zum Thema

Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom „Kirchturmdenken“.

16.09.2016

Susanne Krone ist Direktkandidatin für die Linke / Die 50-Jährige setzt sich für Menschen mit Handicap ein und möchte die kommunale Selbstverwaltung stärken

01.09.2016

Nach einer Vorlage von Peter Handke zeigt Wim Wenders seinen neuen Film in Venedig. Ein Interview zur Premiere am Donnerstagabend.

02.09.2016

Dei Dicken geiht dat bi dei Hitt mihrstendeils leger as dei Schlankeren. Ik denk noch an den Veihhändler, den ik in miene Jugendtiet erläwt heff. Dei harr an dei 150/160 Kilo up dei Rippen.

03.09.2016

Auf dem Busbahnhof ist es eng geworden, schätzt der Geschäftsführer der Greifswalder Stadtwerke, Thomas Prauße ein.

03.09.2016

Bettina Böttinger behauptet bei „Markus Lanz“, dass es hier viele Vorurteile gegenüber Homosexuellen gebe / Der OB hat sie eingeladen, sich vom Gegenteil zu überzeugen

03.09.2016
Anzeige