Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kreistag berät erneut über Altschulden
Vorpommern Greifswald Kreistag berät erneut über Altschulden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 21.02.2015

Die Mitglieder des Kreistages werden sich auf ihrer Sitzung am Montag in der Hansestadt zum wiederholten Mal der Altschulden-Problematik widmen. Im Zentrum steht dabei die Satzung zur sogenannten Altfehlbetragsumlage. Sie soll regeln, in welcher Form die Kommunen für die Schulden der Altkreise Ostvorpommern und Uecker-Randow aufkommen. Das Schweriner Innenministerium versucht seit Langem, Druck auf den Kreistag auszuüben, eine entsprechende Satzung zu verabschieden. Diese fiel aber bereits zweimal durch.

Des Weiteren befinden die Kreispolitiker über die Gründung eines Eigenbetriebes, der für die Ausstattung der Verwaltung und der Schulen, die in kreislicher Trägerschaft sind, mit Computertechnik zuständig sein soll. Die Mitglieder werden auch darüber abstimmen, ob die Gebühren für die Kindertagespflege im Landkreis um 1,5 Prozent steigen sollen. Außerdem stehen die Integrierte Gesamtschule „Erwin Fischer“ und das Greifswalder Jugendzentrum Takt auf der Tagesordnung.

Kreistag: Montag, 23. Februar, 16 Uhr, Kaisersaal der Stadthalle



OZ

Wegen der zahlreichen Bewerbungen als Wahlhelfer kann das Wahlbüro derzeit nicht jedem Interessenten eine Rückmeldung geben, ob er eingesetzt werden soll oder nicht.

21.02.2015

Werner Nikolay weiß, wie die Mörsergranaten auf das Gelände in der Vulkanstraße kamen.

21.02.2015

In mien Zeitungsblatt hemm sik in't niege Johr „Glücksbringer“ (Ratgäber) tau Wuurd mellt't. Dei hemm uns föfteigen Vörschlääch makt, woans wi in't niege Johr „glücklich“ warden koenen.

21.02.2015
Anzeige