Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Krimitieden

Krimitieden

Krimitiet is jeden Dach up dei verschiedensten Sender un tau dei verschiedensten Tieden. Dat geiht von dei in dei Luft fleigenden Autos bi „Cobra 11“ bet tau eene ruhige Gangort in „Großstadtrevier“.

Voriger Artikel
Quartiersbüro in Schönwalde II nimmt wieder Arbeit auf
Nächster Artikel
Theologiestudenten loben ihre Uni

Krimitiet is jeden Dach up dei verschiedensten Sender un tau dei verschiedensten Tieden. Dat geiht von dei in dei Luft fleigenden Autos bi „Cobra 11“ bet tau eene ruhige Gangort in „Großstadtrevier“.

Dorbi dörf man mit eenen „logischen Afloop“ in dei Handlungsdeile nich räken. Mihr orrer wenige warden oft wiet herhalte private un deinstliche „Probleme“ von dei ermiddelnden Polizisten tämlich ümfangriek in dei Handlung inbetreckt. Seker is dat gaud, ok dat Ümfeld von dei Kommissare sichtbor tau maken, över dat dörf nich taun Sülfstzweck warden. Männigmal hett man den Indruck, dat dörch Näbensächlichkeiten dei Krimi verlängert warden sall (Tatort „Hundstage“ - längeres Täuben in'n Auto mit persönliche Gespräke un ümmer eis 'n Schluck ut dei Bierdos). Dei körtlich send'te Rambo-Krimi mit Till Schweiger, in Anklang an entspräkende amerikanische Filme, is ok so een Bispill för „unwürkliche Begäbenheiten“. Dei Krimi bröchte „Äkschen“ an'n loopenden Band, un dor keem dat nich dorup an, ob dat ok annähernd so afloopen kann. So översteiht dat „Schweiger-Auto“ hinnereenanner Cräsch up Cräsch, över dat führt un führt.

Mien Gordenfründ Heiner meinte: „Krimis hemm ehre egene Logik, dei nich an dei Würklichkeit tau mäten is. Över dat weitst du jo ok.“ „Jo“, säd ik, „över dat erschwert dat Mitdenken. Över viellicht sall man bi sone 'Äkschen-Krimis' gor nich mitdenken.“ Dei Krimi-Serie „Großstadtrevier“ dorgägen geiht mihrstendeils ruhig vöran. Dei is jo ok so anleckt, dat dat Läben up een „Polizeirevier“ mit dei alldäächlichen mihr orrer weniger lütten kriminellen Begäbenheiten dorstellt ward. Jan Fedder as Revierleiter mit siene Revierpolizisten erläben so männig lütte Kriminalfäll. Körtlich bröchte eene ehemalige Liehrerin von'n Revierleiter Falschgeld up't Revier un leet sik dat beschienigen. Un denn stellte sik allmählich rut, dat dei Läbensgefährte von ehr, von Beruf Kupferstäker, dei Geldschiens sülfst herstellt harr un beid sei tausamen unner dei Lüüd bröchten. Dor geew dat keene Äkschen, över schön vertellt wier dei Film doch un Spannung geew dat äbenfalls.

Dei Krimis sünd een „wiedes Feld“, un wat dei een mach, mööt dei anner nich mögen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.