Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Kritik am Klimaschutzplan der Stadt
Vorpommern Greifswald Kritik am Klimaschutzplan der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.10.2017
Greifswald

Mit dem Masterplan 100-Prozent-Klimaschutz will die Stadt erreichen, dass bis 2050 der Energieverbrauch gegenüber 1990 halbiert wird. Der Kohlendioxidausstoß soll um 95 Prozent sinken. Die vorgeschlagenen Maßnahmen reichen von der Nutzung von Windstrom für die Beheizung der Häuser über die Förderung der Elektromobilität bis zur Wiedervernässung der Moore. Der Bauausschuss stimmte zwar mit Mehrheit zu, es gab aber auch Kritik bei einem grundsätzlichen Bekenntnis zum Klimaschutz. Für Bauausschussmitglied Christian Kruse (CDU) ist der Plan „ideologisch überfrachtet“. Er fürchtet, dass auf die Bürger hohe Kosten zukommen. Auch für Christian Radicke (Bürgerliste) ist der Masterplan überambitioniert. Der von Kruse geäußerten Meinung, dass mit dem Masterplan auch die Maßnahmen beschlossen würden, widersprach Jörn Kasbohm (Linke). Es handele sich nur um einen Werkzeugkasten zur Erreichung der Ziele.

Entscheiden müsse die Bürgerschaft.

eob

Rostocker Verein spendet 10000 Euro für die Ausstattung der neuen Räume

21.10.2017

Greifswald. Herzlichen Glückwunsch an 52 Studenten: Sie setzten sich unter mehr als 150 Bewerbern um ein Deutschlandstipedium durch.

21.10.2017

Zwei volle Einkaufswagen jährlich – so viel wirft jeder Deutsche im Schnitt in den Müll. Betriebe in Vorpommern wollen diesen Berg reduzieren.

21.10.2017
Anzeige