Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Anregende Abwechslung mit eigenwilligen Chorälen

Greifswald Anregende Abwechslung mit eigenwilligen Chorälen

Mitglieder des Vereins für Neue Musik MV spielten zur Bachwoche Beiträge zu Luther und der Reformation

Greifswald. Neue Töne im Programm der Bachwoche! Erneut hatte der Veranstalter dieses Kultur-Ereignisses Mitglieder des Vereins für Neue Musik MV im Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des Deutschen Komponistenverbandes eingeladen, sich mit eigenen Beiträgen zu Luther und der Reformation am Bachwochen-Thema zu beteiligen.

Das Ergebnis war am Freitag im Pommerschen Landesmuseum zu erleben und fiel „handschriftlich“ wieder recht unterschiedlich aus. Der einende Gedanke aber schien die Absicht zu sein, gewählte thematische Gegenstände – etwa Choräle – als Impulse für teils recht eigenwillige individuelle Klangkonstruktionen zu nutzen, dabei das zu Offenkundige bloßer Zitate zu meiden und mit „altem“

Material Neues zu gestalten.

So unterwirft der gern betont strukturiert und klangneutral vorgehende Peter Tenhaef ergebnisoffen die vier Strophen von „Ein feste Burg“ einem polyphon orientierten, zunehmenden Destabilisierungs- und Auflösungsprozess, während Peter Manfred Wolf die Möglichkeiten des zur Verfügung stehenden Kammerorchesters nutzte, um mit kontrastscharfer, hochexpressiver und konzessionslos neue Klangmittel nutzender Tonsprache seinem Konzertstück „Luthers Lieder“ – Material von gleich vier Chorälen – ein unangepasstes und rhetorisch prägnantes Profil von sehr eigener Note zu verleihen.

Gleiches kann man von Benjamin Langs großbesetztem „Choral“ sagen, der sich als pulsierende, energiegeladene und überaus stringente Auseinandersetzung mit einem Lutherchoral (Dein gnädig´ Ohren kehr zu mir) erwies: dynamisch ungemein differenziert und mit spannender, permanenter Bewegung wie unorthodoxer Klangsprache gleichermaßen wirkungsmächtig fesselnd.

Birger Petersens „Da pacem“ setzte einen anderen, mit leisen Tönen aufmerksam machenden Akzent: eine so kurze wie konzentrierte klangpastorale Meditation von sieben Streichern über den Choral „Verleih´ uns Frieden gnädiglich“. Wesentlich Ausführlicheres dann bei Malte Hübner. Er verknüpft – ein wenig vordergründig – in seinem „Luther und Andere“ für Sprecher und Orchester Texte zu und von Luther, Heine, Kant und Bonhoeffer mit einer ganz neoklassisch kommentierenden Musik.

Für anregende Abwechslung war also an diesem Nachmittag gesorgt – und mit dem Bachwochenorchester unter Jochen A. Modeß für die so wichtigen kompetenten Interpreten.

Ekkehard Ochs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Quilow

Für das Ensemble in Quilow bei Anklam will das Land 3,7 Millionen Euro bereitstellen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.