Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Bach und baltisch – Italien und der Norden

Greifswald Bach und baltisch – Italien und der Norden

Bachwoche mit großer Musik und spannenden Einsichten

Greifswald. „Bach“ und „baltisch“ – das geht seit einigen Tagen bestens zusammen, denn in Greifswald findet die 70. Bachwoche statt. Das besondere Zusammengehen ist nicht zuletzt dort zu sehen, wo engere Berührungspunkte auf der Hand liegen, etwa bei der Orgel.

Ilze Reine, Chorleiterin und Organistin aus Riga, hatte da vorgestern Nachmittag auf den Tasten der historischen Mehmel-Orgel in Greifswalds St. Marien einiges mitzuteilen. Von Bach natürlich (E-Dur-Präludium und Fuge BWV 566), aber auch vom lange in Riga wirkenden Vertrauten der Bach-Familie Johann G. Müthel, der mit seiner fantasievoll ausladenden Klangmächtigkeit (Fantasia g-Moll) noch bis zum litauischen Nationalheros Mikalojus K. Ciurlionis (Kyrie) nachzuwirken schien.

Ansonsten dominierten in der Marienkirche baltische Zeitgenossen – neben Estlands zur Mathematisierung tendierendem und mit neoklassizistischer, auf Motorik und sich wiederholender Intervallik setzendem Kultexport Arvo Pärt (Trivium) betraf das die Letten Maija Einfelden (Ave Maria), Rihards Dubra (Toccata) und Ilze Reine selbst (Canticum vernum) und damit eine so breite wie hörenswerte Palette individuellen, zeitgenössischen musikalischen Denkens: die Orgel als dankbares Objekt fantasievoll freien Umgangs mit ihren vielen klanglichen Möglichkeiten! Von Barock bis spätromantisch.

Und dann ein wundervolles und passendes Finale mit Alfred Kalninš Fantasia g-Moll, womit sich ein stilistischer Bogen aufs Schönste rundete.

„Italien“ und „Der Norden“ – auch das passt bestens zusammen. Bewiesen in St. Jacobi vom Rosenmüller-Ensemble Leipzig, das mit „Fundstücken“ des 17. Jahrhunderts aus Archiven Schwerins, Königsbergs, Stettins, vor allem aber Schwedens (Uppsala) auf den Musiktransfer italienischer Musik in den Norden Europas und deren Vorbildwirkung auf deutsche Komponisten aufmerksam machte.

Das war im vokal-instrumentalen Zusammenwirken ein ganz starker Abend, geprägt von ausgefeilter professioneller Kompetenz, die sich in abwechslungsreicher Programmfolge, attraktiven Besetzungsvarianten und leidenschaftlicher, ja elektrisierender Musizierfreude entlud. Neben Meistern wie J. Ph. Krieger, Vierdanck, Monteverdi, Bertali und Cazzati war das vor allem ein Plädoyer für den wenig bekannten, aber grandiosen „italienischsten Deutschen“ Johann Rosenmüller. Einfach hinreißend!

Ekkehard Ochs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Drummer Ali Zieme (r.) und Micha Turban checken während einer Fahrradtour im Strandbad den Auftrittsort der Boddenklänge.

Die bekannte ostdeutsche Band eröffnet die Boddenklänge / Der Drummer ist schon Greifswalder geworden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.