Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Barockschloss ist Kleinod aus der Schwedenzeit
Vorpommern Greifswald Barockschloss ist Kleinod aus der Schwedenzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:57 02.09.2013
Zum Tag des offenen Denkmals am 8. September werden in Griebenow um 11 und um 14 Uhr besondere Führungen angeboten. Die Besucher lernen dabei nicht nur Schloss und Park kennen, sondern auch den historischen Ortskern mit Teehaus, Eiskeller und den Meutetürmen. Quelle: ps
Griebenow

Griebenow, das ist für viele Besucher das Schloss. Jenes Barockschloss, das aus der Zeit der schwedischen Herrschaft in Vorpommern stammt und Anfang des 18. Jahrhunderts im Auftrag der Familie Rehnskiöld errichtet wurde. Zu DDR-Zeiten als Heim genutzt, stand die Immobilie nach der Wende leer. Der Landkreis, dem sie gehörte, ließ in den 1990 -er Jahren Sicherungsarbeiten ausführen — zum Beispiel gab‘s ein neues Dach. 1998 wurde das Schloss dann für die Öffentlichkeit geöffnet. Es fanden viele kulturelle Veranstaltungen statt. Griebenow wurde als Kulturtipp in Vorpommern bekannt.

2003 übernahm dann der Barockschlossverein die Immobilie, eingeschlossen den 14 Hektar großen Park und einige der Nebengebäude. Geleitet wird der Verein seit April dieses Jahres von Jürgen Hoffmann, der die Nachfolge von Dittmar Alexander antrat. Jürgen Hoffmann hat viele Jahre als Lehrer gearbeitet, jetzt kümmert er sich ehrenamtlich ums Schloss. Wenn der 63-Jährige über die Entwicklung des Schlosses erzählt, gibt es an einer Stelle besonders viel Lob. Dann nämlich, wenn Hoffmann von dem engagierten Mitarbeiter team berichtet. Davon können sich Besucher immer wieder selbst überzeugen — ob bei Konzerten, bei Familienfeiern oder beim Parklauf, bei dem die Frauen und Männer vom Schlossverein mithelfen. Eine Immobilie wie das Schloss hat einen großen Sanierungsbedarf. Viel ist schon passiert. Eine Schwammsanierung ist erfolgt, erzählt Jürgen Hoffmann: „70 Prozent der Balkenköpfe im Dachstuhl sind erneuert worden.“ Dank Mitteln aus dem Konjunkturpaket konnte der Barocksaal originalgetreu hergerichtet werden. In einigen Räumen wurde das Parkett saniert. Und 2012 bekam das Schloss ein neues Dach.

Das ist viel. Aber nicht alles, was gemacht werden muss. Der Schwerpunkt liegt auf der orginalgetreuen Wiederherstellung des Eingangsbereiches mit Portal und Treppe. Das Wirtschaftsministerium hat dafür Fördergelder in Aussicht gestellt. Förderer gibt es nicht nur dort. „Die Gemeinde Süderholz unterstützt uns in großem Maße“, freut sich Jürgen Hoffmann. Andererseits hat Süderholz mit dem Schloss auch ein überregional bekanntes Aushängeschild. „Wir sind Dienstleister in Kultur und Historie. Für die Gemeinde und darüber hinaus“, sagt Jürgen Hoffmann.

Parklauf mit Tradition
Der 57. Griebenower Parklauf findet am 15. September statt. Zweimal im Jahr lockt die volkssportliche Traditionsveranstaltung Läufer aus ganz Vorpommern und darüber hinaus nach Griebenow. Mittlerweile laufen teilweise schon die inzwischen erwachsenen Kinder der Läufer von früher mit.


Gelaufen werden kann über die Meile, über fünf und über zehn Kilometer. Start ist in der Parkstraße, Ziel ist auf der kleinen Brücke am Schlossteich. Die beste Zehn-Kilometer-Zeit (31:35 Minuten) ist zehn Jahre alt. Gelaufen wurde sie Ostern 2003 von Jirka Arndt. Ein bekannter Leichtathlet: Der Wolgaster startete bei den Olympischen Spielen in Sydney über die 5000 Meter und wurde dort Achter.

Peter Schlag

Die Stadtkämmerer arbeiten intensiv am Haushaltsplan 2014, damit die Bürgerschaft den Etat für das nächste Jahr möglichst noch im Dezember beschließen kann.

02.09.2013

Dieser Tage habe ich mal wieder gemerkt, dass schon einige der „Neuen“, also Erstsemester, in Greifswald angekommen sind.

02.09.2013

Zum zweiten Mal haben sich Studenten von Greifswald „per Daumen“ auf den Weg ins Ungewisse gemacht. Nach einer Woche trafen sie sich in Portugal wieder.

02.09.2013