Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Boddenklänge: Freitag und Samstag bebt das Strandbad

Greifswald Boddenklänge: Freitag und Samstag bebt das Strandbad

5000 Gäste zur AC/DC-Coverband „Barock“ und Matthias Reim erwartet

Greifswald. Noch zwei Tage, dann bebt das Strandbad. Das jedenfalls hofft Marcel Glöden, Eventmanager vom Haus neuer Medien in Greifswald. Seit fünf Jahren stellt er in Greifswald die Boddenklänge auf die Beine. Am Freitag und Sonnabend ist es jeweils um 20 Uhr wieder soweit: Tausende Fans feiern in Eldena. „Wir rechnen insgesamt mit 5000 Gästen, der noch einmal stark angezogene Vorverkauf macht die Schätzung zu“, erklärt Glöden. Er freut sich besonders, dass nicht nur Gäste aus Vorpommern und dem Land dabei sein werden. „Es gibt zahlreiche Fans, die kommen sogar aus Süddeutschland extra hierher. Für meine Heimatstadt Greifswald kann das nur gut sein.“

Der erste Tag der Boddenklänge steht im Zeichen von „Barock – The AC/DC Tribute Show“. Die authentische Coverband begeisterte bereits tausende AC/DC-Fans und überzeugte die Zuschauer dabei jedes Mal von ihrem musikalischen und schauspielerischen Können. „Da geht auf der Bühne die Post ab, das rockt richtig. Es gibt eine große Pyroshow und am Ende jedes Abends dazu noch ein wunderbares Höhenfeuerwerk“, sagt Glöden.

Am Sonnabend ist dann Matthias Reim auf der Bühne im Strandbad zu erleben – „das ist ein vielfach geäußerter Wunsch der Besucher“, begründet Glöden die Wahl. Der Schlagersänger kommt damit nach neun Jahren erneut nach Greifswald und freut sich bereits sehr auf seine Fans in Vorpommern.

Seit gestern rollen die Lkw im Strandbad für den Aufbau an. Zunächst werden Zäune aufgebaut, hunderte Meter Wasserleitung und tausende Meter Stromkabel verlegt. Ab heute beginnt dann auch der Bühnenaufbau, Getränkewagen, Imbissstände und Toilettenwagen werden platziert und angeschlossen ... „Es ist eine sehr aufwändige Produktion, aber es wird rechtzeitig alles fertig sein, sodass die Künstler genügend Zeit zum Proben haben“, versichert Glöden und verrät schon mal, dass für „Barock“ am Freitag eine zweite kleine Bühne direkt in den Zuschauern aufgebaut wird. „Bei ’Silbermond’ in Stralsund vor zwei Wochen kam das super an“, fügt er an.

Der Einlass an beiden Tagen beginnt um 18 Uhr. Wie in den Vorjahren hat Marcel Glöden mit seinem Team auch diesmal wieder für einen Busshuttle gesorgt. „In Eldena gibt es nicht genügend Parkplätze.

Wir raten deshalb den Konzertbesuchern, am Elisenpark das Auto abzustellen. Das ist sicher und kostet vor allem kein Knöllchen“, wirbt er. Ab 17 Uhr fahren an beiden Tagen im Viertelstundentakt Shuttlebusse zum Strandbad.

Eventmanager Glöden liegt jedoch nicht nur eine perfekte Vorbereitung der Konzerte am Herzen, auch menschlich zeigt er erneut Größe: „Von jeder verkauften Eintrittskarte gehen 50 Cent an den Kinderkrebsverein“, erläutert er. Schon deshalb hofft er auf jede Menge Gäste. Nach Gesprächen mit der Vereinsvorsitzenden Dagmar Riske war er von den Schicksalen der erkrankten Kinder und ihrer Familien sehr berührt. Sein Ziel ist es deshalb, den Betroffenen einen richtigen Familientag zu schenken. Das Haus neuer Medien organisiert deshalb eine Woche nach den Boddenklängen, am 1.

Juli, ein Sommerfest für diese Familien. Als Partner im Boot hat er die OSTSEE-ZEITUNG und die Usedomer Bäderbahn. Zahlreiche weitere Sponsoren unterstützen das Fest. Geplant ist ein Tagesausflug mit Bussen nach Kamminke auf Usedom. Von dort aus geht es mit dem Schiff übers Haff nach Ueckermünde in den Tierpark. Anschließend wird es ein Grillfest im Yachthafen geben, bis am Abend die Busse die Familien zurück nach Greifswald bringen. „Dieses Fest ist mir ein Herzensanliegen. Die schwerkranken Kinder sollen einen unvergesslichen Tag erleben. Deshalb würde ich mich auch freuen, wenn sich für das Fest weitere Sponsoren finden“, gibt Marcel Glöden unumwunden zu.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Lars Engelbrecht und das Gretzo erzählen den Kindern „Meerchen“.

Lars Engelbrecht bringt mit seiner Puppenfigur Kindern den Norden näher

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.