Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Ein Buch erzählt die Geschichte der Fleischervorstadt
Vorpommern Greifswald Ein Buch erzählt die Geschichte der Fleischervorstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:25 27.06.2014
Töns Föste mit seinem Buch zur Fleischervorstadt. Quelle: Eckhard Oberdörfer
Greifswald

Die Fleischervorstadt ist wohl der Aufschwungort der Hansestadt. Die Millionen, die über das Programm Soziale Stadt hierhin flossen, haben ein gutes Stück dazu beigetragen. Jetzt legt der frühere Quartiersmanager Töns Föste ein Büchlein zur Geschichte der Fleischervorstadt vor. Das ansprechend gestaltete Druckwerk erschien im Eigenverlag. Föste hat für seine Schrift nicht nur Akten und Literatur studiert, sondern auch Bewohner befragt.

Die Fleischervorstadt ist gewissermaßen ein Kind der Bahn. Nachdem die Züge aus Richtung Angermünde/Berlin die Boddenstadt 1863 erreichten, wurde hier kräftig gebaut. Eine bessere Infrastruktur nutzte auch im 19. Jahrhundert der Wirtschaft. Dazu war die Bahn ein großer Arbeitgeber. Was heute automatisch geregelt wird, erfolgte damals von Hand. Eine Reparaturwerkstatt entstand.

Föste geht in seinem informativen Buch der weiteren Geschichte seines Stadtteils nach, der durch die Wende vom Abriss verschont blieb. Nach dem Zentrum war auch die Fleischervorstadt zur sogenannten Umgestaltung vorgesehen. Föste informiert auch über alle Straßen und bekannte Persönlichkeiten.

Der Autor spürt legendären Ereignissen nach, wie der Besetzung des leerstehenden Hauses Wachsmannstraße 4 zwischen Februar und November 1991. Die jungen Leute gründeten im Erdgeschoss ein Café. Die Räume darüber nutzten sie für gemeinschaftliche Zwecke, außerdem gab es Wohnungen. Zunächst unterstützte OB Reinhard Glöckner (CDU) die Bewohner, erinnert Föste. Mehrfach kam es zu Auseinandersetzungen mit Mitgliedern der rechten Szene. Weil kein Mietvertrag zustande kam, musste der Verein „Allgemeines Jugendzentrum“ damals ausziehen. Er landete auf Unwegen im heutigen Klex in der Langen Straße.Das Buch von Töns Föste: „Die Greifswalder Fleischervorstadt. Ein Gang durch ihre Geschichte“ ist für acht Euro bei Hugendubel erhältlich.



eob

Kolloquium zur Geschichte Vorpommerns.

27.06.2014

RostockTennis. Am vergangenen Wochenende konnten die Tennisspieler der HSG Uni Greifswald bei den Landesmeisterschaften der Damen, Herren und Senioren ...

27.06.2014

Großes Reitturnier vom 4. bis 6. Juli. Hauptpreis sind 4000 Euro.

27.06.2014