Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Gützkow: Konzert zum Hundertsten

Gützkow Gützkow: Konzert zum Hundertsten

Mal laut und mal leise, dazu ganz hoch oder ganz tief, zu allem noch eine Portion Rhythmus — so ließen sich die Wandlungsfähigkeit und der Klangumfang einer Orgel beschreiben.

Gützkow. Mal laut und mal leise, dazu ganz hoch oder ganz tief, zu allem noch eine Portion Rhythmus — so ließen sich die Wandlungsfähigkeit und der Klangumfang einer Orgel beschreiben. Dieser Wechselklang war am Sonntag gleich zweimal in der evangelischen Nicolaikirche in Gützkow zu hören. Und das aus gutem Grunde: Denn die Orgel in Gützkow zählt zu den Besten ihrer Entstehungszeit in Vorpommern und dazu wurde sie durch einen Umbau vor 100 Jahren. „Von der Gützkower Orgel bin ich wirklich angetan“, lobte Veit Martin, Kantor in Malchow. Er gab am Sonntagabend ein Konzert in Gützkow. Um genug Zeit zu haben, sich auf die Orgel hier einzulassen und die Stücke auf ihr „einzuregistrieren“, war Martin mittags in die Peenestadt aufgebrochen. Im abendlichen Konzert stimmte er zunächst die Bach-Komposition „Präludium und Fuge in f-Moll“ an, dann ein „Rondo“ von Justus Heinrich Knecht und ein „Trivium“ des zeitgenössischen Kirchenmusikkomponisten Arvo Pärt. Der Bogen spannte sich dann wieder zurück zu Bach, dessen Choralbearbeitung „O Mensch, bewein dein Sünde groß“ erklang und auch direkt in die Passionszeit passt. Nach jeweils einer Komposition von Joseph Gabriel Rheinberger und Nicolaus Bruhns gab es den krönenden Abschluss des Konzerts mit dem Choralvorspiel „Nun danket alle Gott“ von Max Reger. Dazu erklang auch noch das Register „Trompete“, welches vor dem Konzert noch rasch gestimmt werden musste, was traditionell auch zum Aufgabenbereich der Organisten gehört. Auch eine spontane, gelungene Zugabe für das Publikum hatte der junge Musiker parat. Das Konzert war gut besucht, die Kirche durch viele Kerzen romantisch beleuchtet. Am 17. April wird der bekannte Orgelvirtuose Johannes Gebhardt aus Greifswald in Gützkow gastieren.

 

OZ-Bild

Veit Martin aus Malchow überzeugte an der Grünebergorgel in Gützkow.

Quelle: Patrick Uhlig

Von Patrick Uhlig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.