Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Hinreißend musiziert

Greifswald Hinreißend musiziert

Arctic Sinfonietta meets 44 Drums / Eine Reszension von Ekkehard Ochs

Greifswald. Wer zur Familie des „Nordischen Klangs“ gehören will, muss nicht nur ausgesprochen neugierig, offen für Unorthodoxes und völlig unvoreingenommen sein, er muss auch zu den akustisch Hartgesottenen zählen. Gelegentlich sind alle diese Voraussetzungen gleichzeitig gefragt. Etwa wenn die „44 Drums“ (Trommeln) aus Archangelsk/Russland angekündigt sind, zwar nur sechs Drummer – fünf Herren, eine Dame – mit allerdings mehreren Instrumenten erscheinen, diese aber so viel Dezibel produzieren, dass mehr davon schwer vorstellbar ist.

Aber diese sechs lohnten genaues, will heißen differenziertes Hinhören. Vor allem dann, wenn man sich hinter der unvermeidlich martialischen Lautstärke die Feinheiten vielfältigsten, komplexen rhythmischen Gestaltens samt Klangfarbenreichtums erschloss und es zusammen mit einer durchgestylten Bewegungschoreographie als nahezu archaische, rituell-orgiastische Demonstration stärkster Musikalität und äußerster Vitalität erlebte. Einige exotisch orientierte traditionellere Poptitel – auch mit Gesangssolo – nahm man aber auch gern mit. Sehr anders dann der zweite Teil des spannenden Abends in Greifswalds Großem Haus: die norwegische „Arctic Sinfonietta“ aus Tromsø. In einer „mobilen Einsatzgruppe“ von hier nur fünf Mann Kammerbesetzung präsentierte sie auf Flöte, Fagott, Violoncello, Trompete und präpariertem Klavier solistisch wie in wechselnden Ensemblegrößen Beispiele zeitgenössischen Komponierens zwischen Georg Crumb (USA), Astor Piazolla und skandinavischen Vertretern, Walgesängen – original wie in Nachahmung – und ambitionierter Moderne.

Dabei ging es wesentlich leiser, geradezu verhalten und meditativ zu. Selbst dann, als sich in den zwei letzten Titeln beide Musikgruppen vereinten und mit der „Welturaufführung“ von Lars Skoglunds für Greifswald geschriebenen „Klang- reisen“ den an Kontrasten reichen, bemerkenswerten Abend harmonisch beschlossen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sellin
Esthi dreht am Sonntag ihr neues Video zu „Schau aufs Meer hinaus“ am Selliner Hauptstrand.

Esthi Kiel dreht am Pfingstsonntag ein neues Musikvideo am Selliner Strand / Mit Unterstützung vieler Insulaner will sie einen Sommerhit landen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.