Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Kultur baut Brücken zu den polnischen Nachbarn

Greifswald Kultur baut Brücken zu den polnischen Nachbarn

Nach dem Festival ist vor dem Festival: „Polenmarkt“ feiert 2017 Jubiläum

Greifswald. Zehn Tage polnische Kultur. Zehn Tage Lesungen, Musik, Filme, Vorträge, Diskussion. An nahezu allen Veranstaltungen hat Marek Fialek als Cheforganisator des Kulturfestivals „Polenmarkt“ teilgenommen und sie genossen. Aber der Kochabend in Schönwalde II – der war dann doch etwas Besonderes. „Wir hatten mit etwa 20 Leuten gerechnet. Zum Glück kauften wir polnisch ein“, sagt er mit einem Augenzwinkern und erklärt: „Also viel mehr. Und das war gut so, denn es kamen über 70 Gäste.“ Fialek ist noch immer gerührt von dem Erlebnis. Denn „Kinder und Erwachsene, Studenten und Nicht-Studenten, Deutsche und Polen, Syrer und Italiener hatten zusammen einen sehr schönen Abend“, versichert er mit Glanz in den Augen.

Genau so soll es sein: Das polnische Kulturfestival soll Brücken schlagen, neugierig machen auf die Nachbarn, Vorurteile abbauen. Mit rund 30 Veranstaltungen bot der „Polenmarkt“ in seinem 19. Jahr wieder eine Menge Auswahl. Tausende Greifswalder ließen sich diese Angebote nicht entgehen. Aber auch Interessenten in anderen Orten kamen zum Polenmarkt, der quasi Gastspiele in Stralsund und Ueckermünde gab. „Auch dort kamen viel mehr Menschen als erwartet“, freut sich Fialek. Dabei hatte das Vorstandsmitglied des Vereins ursprünglich ein Programm vor Augen, das weitaus mehr Highlights bieten sollte als es letztlich gab. Das Festivalbudget von etwa 40 000 Euro ließ nicht alle Blütenträume reifen. „Wir mussten leider vorab einigen Musikern und Filmemachern absagen, weil wir ihren Aufenthalt nicht finanzieren konnten“, offenbart Fialek, der als Polonist an der Universität Greifswald arbeitet. Frühere Förderer seien abgesprungen oder hätten eine Art Zwangspause einlegen müssen, weil ihre Satzung eine Dauerförderung von Initiativen verbiete.

Insofern hofft der Verein Polenmarkt e.V. jetzt, 2017 wieder mehr Unterstützer ins Boot holen zu können. „Wir müssen frühzeitig die Finanzierung auf den Weg bringen, um das Programm zum 20. Jubiläum zu stemmen“, erklärt Ulrich Rose, der seit vorigem Jahr im Vorstand aktiv ist. Erfreulich sei, dass die polnische Botschaft bereits signalisiert habe, dem Polenmarkt unter die Arme zu greifen.

Ein Festival übrigens, so Marek Fialek, das außerhalb Greifswalds auf mehr Aufmerksamkeit stoße als in der Stadt selbst. Und auch in Polen selbst beobachte man sehr genau, was am Ryck laufe, versichert der gebürtige Westpommer. Mehr noch. Das Interesse der Nachbarn an Deutschland sei sehr groß. „In Polen lernen derzeit etwa 2,3 Millionen Menschen die deutsche Sprache, in Deutschland lernen jedoch nur etwa 50000 Menschen Polnisch“, berichtet Ulrich Rose. „Es besteht also immer noch ein enormes Ungleichgewicht“, sagt er.

Das Institut für Slawistik an der Uni Greifswald entwickelt deshalb zurzeit Lehrwerke für die Grenzregion, erzählt Institutsmitarbeiter Marek Fialek. „Polnisch von der Kita bis zum Abi“, laute der Titel dieses Projekts in Kooperation mit dem Landkreis. Sprachbarrieren überwinden sei der erste Schritt, um das Miteinander zu fördern und die Grenzregion zu entwickeln. „Die Metropolregionen Hamburg und Berlin sind weit weg. Stettin aber liegt vor der Tür“, sagt Ulrich Rose und ermuntert jeden, diese Chancen zu nutzen.

Petra Hase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Thomas Putensen am Klavier mit kräftvoller Stimme in Aktion. FOTO: PETER BINDER

Thomas Putensen samt Beat-Ensemble gastiert im Theater Putbus mit Songs von Manfred Krug

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.