Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kulturfest auf dem Markt: Viel Musik und Reden

Greifswald Kulturfest auf dem Markt: Viel Musik und Reden

Das Bündnis „Greifswald für alle“ organisiert morgen ein Kulturfest auf dem Markt.

Greifswald. Das Bündnis „Greifswald für alle“ organisiert morgen ein Kulturfest auf dem Markt. Titel: „Wir sagen Moin und Merhaba“. Angekündigt sind Auftritte von sieben lokalen Bands: Krach, Boogie Trap, Speedy‘s Company, Five Aces, Turtleneck, La Pack und Lupus in Fabula. Daneben gibt es Reden von Landesentwicklungsminister Christian Pegel (SPD), dem Chef der Arbeitsagentur, Heiko Miraß, dem Leiter der Polizeiinspektion Anklam, Gunnar Mächler, Pastor Michael Mahlburg und Gastwirt Hüseyin Aydin. Auch Schauspielerin Anke Neubauer wird auftreten. Zudem wird es Infostände demokratischer Parteien geben. Hinzu kommen Angebote für Kinder, Workshops und Marktstände.

Der OB hat die Schirmherrschaft über diese Veranstaltung übernommen. Da auf Plakaten im Stadtgebiet nicht nur die Schirmherrschaft, sondern die Stadt als Mitveranstalter genannt wird, wollte die CDU-Fraktion in einer Kleinen Anfrage wissen, ob dem so sei, ob es rechtlich zulässig sei und welche Kosten der Stadt entstehen? Seitens der Verwaltung wurde gestern mitgeteilt, dass sie nicht Mitveranstalter ist. „Auch andere Ämter sind nicht an der Organisation beteiligt, lediglich das Ordnungsamt bearbeitet die Anmeldung“, so Stadtsprecherin Andrea Reimann.

Die Übernahme der Schirmherrschaft durch Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) sei durch ein Mitglied des Bündnisses „Greifswald für alle“ schriftlich angefragt worden. Der OB habe zugesagt, weil er das Kulturfest als Symbol der Weltoffenheit Greifswalds verstehe und das Engagement der Akteure würdigen möchte. Dies sei rechtlich zulässig, da die Stadt mit anderen öffentlichen Einrichtungen und demokratischen Parteien und Organisationen des öffentlichen Lebens zusammenstehe.

Das Fest wird durch die Integrationsbeauftragte mit 430 Euro gefördert. Dazu gab es einen Antrag. Im Februar hatte die Stadt Schulen, Vereine und Einrichtungen, die 2016 interkulturelle Kontakte pflegen wollen, aufgefordert, Zuschüsse zu beantragen.

Von cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vaschvitz
Der Autor Robert Seethaler vor der Kunstscheune in Vaschvitz.

Der österreichische Autor las in Vaschvitz aus seinem Roman „Ein ganzes Leben“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.