Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Kulturwirtschaftsbericht sorgt für Disput im Ausschuss

Greifswald Kulturwirtschaftsbericht sorgt für Disput im Ausschuss

Im Januar 2016 beauftragte die Greifswalder Bürgerschaft die Stadtverwaltung mit der Erarbeitung eines Kulturwirtschaftsberichtes. Jetzt wollen die Ämter, dass die Bürgerschaft ihren Beschluss zurückzieht.

Voriger Artikel
Marktveranstalter hoffen auf viele Besucher
Nächster Artikel
Kulturwirtschaftsbericht: Verwaltung kapituliert

Zur Kulturwirtschaft gehören längst nicht nur die Theaterschaffenden und andere Künstler, sondern auch Grafikdesigner, Kunsthandwerker und andere Kreative.

Quelle: Ingolf Wegener

Greifswald. Das gab es wohl noch nie: Die Verwaltung der Hansestadt Greifswald schlägt der Bürgerschaft per Beschlussvorlage vor, eine frühere Entscheidung zurückzunehmen. Dabei geht es um die Erarbeitung eines Kulturwirtschaftsberichtes. Die Ämter sehen sich dazu nicht in der Lage, hieß es im Kulturausschuss.

Ulrich Rose von der Alternativen Liste, Initiator des Kulturwirtschaftsberichtes, hat für derlei Verhalten kein Verständnis. Das Argument, die Stadt komme nicht an ausreichend Datenquellen, lässt er nicht gelten. Viele andere Kommunen legten in der Vergangenheit bereits einen solchen Bericht vor. Er soll zum Beispiel aufzeigen, was es an Kreativwirtschaft in Greifswald eigentlich alles gibt, wie viele Menschen daran beteiligt sind und wo ungenutzte Synergien liegen.

Ziel sei es letztlich, so Rose, Förderrichtlinien für das städtische Kulturbudget zu erarbeiten. Andere Kommunen hätten längst das Potential dieses Wirtschaftsbereichs erkannt.

Petra Hase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Michael Baba singt den Tannhäuser am Theater Vorpommern. Hier ist er zu Beginn des ersten Aufzuges in der Venusberg- Szene mit dem Ballett Vorpommern zu sehen – es ist das so genannte Baccanal. FOTO: VINCENT LEIFER

Nächste Wagner-Oper hat am Sonnabend Premiere im Großen Haus Stralsund

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.