Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kunsthandwerkermarkt und ein Hoffest mit Strohhüpfburg

Kunsthandwerkermarkt und ein Hoffest mit Strohhüpfburg

Wohin heute und morgen? Nicht nur in Greifswald, auch im Umland gibt es interessante Angebote für die ganze Familie

Voriger Artikel
Große Gefühle und mitreißende Leidenschaft
Nächster Artikel
Die Vielfalt der ganzen Welt in einer Stadt

Auf dem historischen Marktplatz der Hansestadt findet heute und morgen der Kunsthandwerkermarkt Handgemacht statt.

Quelle: Antje Brecht

Greifswald Heute und morgen wird zum großen Kunsthandwerkermarkt auf dem Marktplatz eingeladen. Im Angebot befinden sich Unikatschmuck von Goldschmieden und Schmuckdesignern, Papier- und Buchbindearbeiten, Kerzen, Tiffany, Edelstahlobjekte, Schmiede- und Töpferarbeiten, gedrechselte Dinge aus Holz und Textildesign. Vorgeführt wird das Glasperlendrehen. Ihre Fertigkeiten und Arbeitsweisen zeigen Gürtelmacher sowie Graveure von frostsicheren Keramiktürschildern/Tassen und Holzbrettchen. Zu kaufen gibt es auch Ritterartikel, Schilder, Schmuck aus altem Silberbesteck, medizinisch geprüfte Körnerkissen und geflochtene Körbe. Nach Greifswald kommt auch die Bürstenmacherwerkstatt des Blindenhilfswerks Dresden e.V.

 

OZ-Bild

Zum Hoffest in Züssow werden hunderte Besucher erwartet.

Quelle:

Verschiedene gastronomische Angebote sind in den Markt integriert.

Die Greifenwerkstatt des Pommerschen Diakonievereins lädt heute im Ostseeländer direkt an der B 111 zum großen Hoffest ein. Es gibt einen Gottesdienst, Livemusik mit „Tanzbar“, Theater mit der Klausthaler Puppenbühne, Kutschfahrten durch den Ort, Ponyreiten sowie eine Hüpfburg aus Stroh. Marktstände mit verschiedensten Angeboten des Kunst- und Handwerks, Bio-Gemüse und Bio-Käsespezialitäten, kulinarische Köstlichkeiten wie Lamm am Spieß und frisch gebackenes Brot laden zum Kaufen ein. Das Markttreiben wird ergänzt durch ein buntes Programm für die ganze Familie.

Beginn: 10.30 Uhr

Fans des Räubers Hotzenplotz können sich freuen: Heute und morgen gastiert das Theater Kimugi Gießen mit „Der Räuber Hotzenplotz“ im Märchenzelt am Museumshafen. Dort wird die Geschichte erzählt, warum Hotzenplotz die Kaffeemühle der Großmutter gestohlen hat. Die unsterbliche Räubergeschichte aus der Feder des Erfolgsautors Otfried Preußler, in einer frischen und zeitgemäßen Neuinszenierung mit einem herrlich brummigen Räuber Hotzenplotz.

Aufführungen: heute 11 & 15 Uhr, morgen 11 Uhr, Spieldauer ca. 75 Minuten, Eintrittspreise: Kinder 14 Euro, Erwachsene 16 Euro.

Im Botanischen Garten findet heute eine Führung statt. Thema: Riechen, fühlen, schmecken – Gewürze erkennen. Nicht nur das Salz in der Suppe Erst die Gewürze verleihen unseren Speisen den verführerischen und appetitanregenden Duft und Geschmack. Auch unser Verdauungsapparat fühlt sich wohler mit aromatisch abgeschmeckten Gerichten. Viele Gewürze erfüllen eine Doppelfunktion in unserem Körper. Einige Gewürzpflanzen, die in jedem Garten gedeihen können, sollen Sie heute (er)kennen lernen.

Beginn: 14 Uhr, Eintritt: 3 Euro; Treffpunkt: Eingangsbereich Münterstraße Im Pommerschen Landesmuseum steht morgen eine Sonntagsführung auf dem Programm. Gibt es etwas Spannenderes als mit einem Sammler durch seine eigene Sammlung zu spazieren? Im Rahmen der Ausstellung „Kopenhagener Malerschule“ führt der Sammler Christoph Müller am morgigen Sonntag persönlich durch die Schau. Gezeigt werden insgesamt 73 Bilder und Zeichnungen dänischer Künstler des 19. Jahrhunderts. Ergänzt wird die Exposition durch vier Leihgaben aus der Nationalgalerie Berlin. Darunter befindet sich das berühmte Atelierbild von Georg Friedrich Kersting, das Caspar David Friedrich zeichnend in seinem Atelier zeigt.

Beginn: 11 Uhr. Die Teilnahme an der Führung kostet 7 Euro zzgl. 2 Euro Führunsgebühr.

Klaviermusik im Boddenhus – jeden ersten Sonntag im Monat intoniert Barbara Ullrich bekannte Lieder, die jeder seit Jahren im Ohr hat. Frau Ullrich verfügt über ein unglaublich großes Repertoire und geht auch auf individuelle Wünsche ein.

Beginn: Morgen 15 Uhr im Boddenhus, der Eintritt ist frei.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gerd Albrecht leitet seit 2007 das Barther Vineta-Museum.

Die OZ sprach mit Gerd Albrecht, dem Leiter des Barther Vineta-Museums

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.