Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Livemusik und tolle Stimmung

Greifswald Livemusik und tolle Stimmung

Zum sechsten Mal Kneipennacht in Greifswalder Bars / Im kommenden Jahr wird zweimal gefeiert

Voriger Artikel
Kleine Solisten auf großer Bühne
Nächster Artikel
Gewerkschaften fordern Ende der Billiglöhne am Theater

Die „No Supermans“ waren voll in ihrem Element. Zukünftig wollen sie noch mehr eigene Songs spielen. Fotos (5): Philipp Baranyai

Greifswald. Ausgelassene Stimmung herrschte zur mittlerweile sechsten Kneipennacht am Sonnabend. Ab 21 Uhr heizten Greifswalder Bands dem Publikum im Mitt’n drin, CoMix, Kontor und der Domburg mächtig ein. Die „No Supermans“ setzten im Mitt’n drin dabei auf eine Mischung aus bekannten Songs und eigenen Kompositionen. „Es ist immer eine kleine Herausforderung, die Leute bei Laune zu halten“, verrät Bassist Gabriel Deiana-Schöninger (22), „aber heute läuft alles super. Das Publikum macht mit und es gab schon viele Songwünsche.“ Die Musikauswahl übernehme dabei Bandgründer Johann Putensen (26). Er studiert Chorleitung und weiß genau, welches Lied im jeweiligen Moment am besten ankommt. „Manchmal ist die Stimmung noch etwas zu ruhig, aber mit einem einzigen Song können wir die Menschen plötzlich zum Tanzen bringen“, sagt Deiana-Schöninger.

OZ-Bild

Zum sechsten Mal Kneipennacht in Greifswalder Bars / Im kommenden Jahr wird zweimal gefeiert

Zur Bildergalerie

Trotz der Begeisterung der Kneipengänger erinnerten sich viele etwas wehmütig an frühere Zeiten. „In den Neunzigern, als die Veranstaltung noch Musiknacht hieß, machten hier fast zwanzig Kneipen mit.

Die Feiernden standen bis auf die Straße!“, weiß Fernando Völsgen zu berichten. „Auch das Publikum hat sich verändert. Früher waren mehr ältere Leute dabei“, sagt der 56-Jährige. Zusammen mit seiner Frau Antje genießt er in der Domburg die rockigen Klänge der Gruppe „Stoneage“.

Thomas Schröder (44), Angestellter im Kontor, sieht noch Verbesserungspotenzial: „Die Werbung war etwas verspätet.“ Dennoch sei er zufrieden mit der Auslastung des Kontors. Dort sei der größte Besucherstrom sowieso zur Aftershowparty nach Mitternacht zu erwarten. Auch Renato Gerwien, Inhaber des Mitt’n drin und Organisator der Veranstaltung, zieht ein positives Fazit. „Im Laufe des Abends ließ der Regen nach und es wurde deutlich voller. Die Bands waren ebenfalls wieder klasse!“ Dass nicht so viele Kneipen wie zur früheren Musiknacht mitmachten, liege am Geschäftsrisiko. „Damals hat es sich am Ende einfach nicht gelohnt. Die Musiker müssen schließlich auch bezahlt werden“, sagt der 35-Jährige. „Als es dann einige Zeit lang überhaupt kein solches Event gab, beschlossen wir, es im kleineren Rahmen unter dem Namen Kneipennacht wieder aufleben zu lassen.“ Und das erfolgreiche Konzept wird weiter ausgebaut. Im kommenden Jahr soll es neben dem Termin im Oktober erstmals noch eine zweite Kneipennacht am 21. April geben. „Hoffentlich können wir dann noch weitere Bars zum Mitmachen bewegen. Die vier Kneipen von diesem Jahr sind auf jeden Fall wieder dabei.“

Philipp Baranyai

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.